X-Men III - Der letzte Widerstand - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

X-Men III - Der letzte Widerstand

Kinostart
25.05.2006



Handlung

Das Warten hat endlich ein Ende. X-Men geht in die dritte Runde!

Ein Jahr ist seit den Ereignissen des zweiten Teils vergangen, und es herrscht ein unsicherer Frieden zwischen Mensch und Mutant. Doch eine Entwicklung droht das Errungene zunichte zu machen. In bester Absicht, aber ethisch sehr bedenklich, wurde ein "Heilmittel" gegen Mutationen entwickelt. Manche Mutanten sehen es als Hoffnung sich von ihrer Bürde zu befreien, andere als Gefahr. In den Augen der Kreatur Magneto (Ian McKellen) ist das Mittel eine Waffe. Früher oder später werden es die Menschen gegen alle Mutanten einsetzen. Die Gemeinde der Mutanten ist gespalten, doch Magneto hat sich entschieden. Das Mittel muss zerstört werden, und der Mutant muss den Platz in der Natur einnehmen, der ihm zusteht.

Ein Muss für alle X-Men Fans und Liebhaber von Comicverfilmungen. Weitere X-Man Verfilmungen sind bereits in Arbeit. "X-Men Origins: Wolverine" soll 2009 in die Kinos kommen, "Magneto" irgendwann später.


Sag es weiter



Bilder / Fotos

X-Men 3

© 20th Century Fox

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 5 * 10 - 12 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




News

22.07.2007
X-Men Spin-Off "Wolverine" hat mittlereile einen Regisseur. Auf den Regiestuhl soll sich jemand mit dem Namen Gavin Hood setzen. Selbst noch nicht so bekannt wird sein Film Tsotsi (2005) als beeindruckend angesehen.

ältere News anzeigen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
X-Men: The Last Stand

Budget
210 Mio. US-Dollar

Einspielergebnis
459 Mio. US-Dollar (weltweit)

Filmreihe


Benutzername

Passwort

Anzeige