Operation Walküre - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Operation Walküre| Kritik 6/10

Kinostart
22.01.2009



Handlung

Adolf Hitler wird Deutschland politisch in das Verderben führen - das erkennt Oberst Graf von Stauffenberg. Darauf hin entschließt er sich, der Widerstandsbewegung beizutreten. Die Widerstandskämpfer können einem Mann in Stauffenbergs Position gut gebrauchen. Gemeinsam entwickelt sie einen Plan mit der Bezeichnung "Operation Walküre". Hitler soll einem Attentat zum Opfer fallen, die Regierung soll durch eine Legitime ersetzt werden. Stauffenberg fällt nicht nur die Aufgabe zu, die Operation zu leiten, er soll auch das Attentat auf Hitler durchführen...

Regisseur Bryan Singer ("Die üblichen Verdächtigen") hat sich dem geschichtsträchtigen Stoff angenommen. Die Hauptrolle des Graf von Stauffenberg wird von Tom Cruise übernommen.


Filmkritik | Operation Walküre

Eine der bekanntesten Widerstandsgruppen in der Zeit des Nationalsozialismus war die Gruppierung um Oberst Stauffenberg. Am 20. Juli 1944 misslang ein durch die Gruppierung geplantes Attentat auf Adolf Hitler. Diesem Thema widmet sich der neue Film "Operation Walküre" des Regisseurs Bryan Singer. "Operation Walküre" ist als spannender Thriller inszeniert und zeigt die geschichtliche Fakten des Stauffenberg-Attentats in all ihrer Tragik und Konsequenz.
Die Darstellung von Oberst Claus von Stauffenberg gelingt dem Hauptdarsteller Tom Cruise recht überzeugend. Hat man vor dem Film Bedenken, ob Tom Cruise die richtige Besetzung für einen deutschen "Helden" dieser Tragweite ist, kann man ihm nachher durchaus eine sehr gute schauspielerische Leistung bescheinigen. Er schafft es, den Charakter Stauffenbergs und seine inneren Zerwürfnisse glaubhaft darzustellen. Etwas weniger heldenhaft hätte auch nicht geschadet, schließlich gibt es einige Kontroversen, was die tatsächliche Person Stauffenbergs betrifft. Unterstützt wird Cruise von den ebenfalls überzeugenden Darstellern Kenneth Branagh und Bill Nighy. Auch deutsche Filmgrößen, wie Thomas Kretschmann und Christian Berkel lassen den Film zu einem gelungenen zeitgeschichtlichen Filmdokument im Format eines Thrillers werden.

Besonders bei amerikanischen Filmen zum Thema Nationalsozialismus und Drittes Reich muss man oftmals eine nicht sehr genaue Recherche der tatsächlichen Ereignisse in Kauf nehmen. Anders bei "Operation Walküre": Bryan Singer hält sich betreffend Ablauf und beteiligten Personen genau an die bekannten Fakten. Das macht den Film zu einer Ergänzung zu bereits bestehenden geschichtlichen Aufarbeitungen dieser Zeit, wie beispielsweise "Sophie Scholl - Die letzten Tage" (2005). Leider spielt die Handlung des Films überwiegend in Büros und macht eine Vielzahl von Dialogen unerlässlich. Doch auch ohne besondere Actionszenen wird ein Spannungsbogen geschaffen, der bis zum Schluss anhält.

Insgesamt kann man den Film als durchaus sehenswert einstufen. Befürchtungen für einen Flop an den Kinokassen sollten sich nicht bestätigen, auch wenn Operation Walküre sicher nicht zu einem Meisterwerk stilisiert werden darf. Aber es ist eine interessante und bewegende Verfilmung eines bedeutenden Ereignisses faschistischen Widerstandes.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Operation Walküre

© 20th Century Fox

Kommentare


Gerd
09.01.2012, 13:46:38
Tom Cruise (Hitler der Scientology) wäre angesichts seiner Stellung in der Scientology Hitler mehr als gerecht geworden. Tom Cruise Stufe ich persönlich als einen gefährlichen Psychopaten ein der es gerne versteht die Welt durch Hollywood-Filme das wahre Leben zu verdrehen.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 10 * 10 - 13 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Operation Walküre abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA, Deutschland

Alternativ- bzw. Originaltitel
Das Stauffenberg Attentat - Valkyrie

Budget
75 Mio. US-Dollar




Benutzername

Passwort

Anzeige