The Ward - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

The Ward| Kritik 3/10

Kinostart
29.09.2011



Handlung

Völlig verstört wird Kristen (Amber Heard) in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Die junge, desorientierte Frau kann sich an nichts erinnern – auch nicht daran, dass sie ein altes Farmhaus in Brand gesetzt haben soll. In der abgeschieden im ländlichen amerikanischen Nordwesten gelegenen Anstalt versucht Dr. Stringer (Jared Harris) in einem speziellen Programm, Kristens psychische Barriere zu durchdringen, ihr, wie auch vier jungen Mitpatientinnen, zu helfen. Doch Kristens mentaler Zustand scheint sich nur zu verschlechtern. Nachts, in den düsteren Gängen der vermeintlich sicheren Zuflucht, glaubt Kristen eine Erscheinung wahrzunehmen. Ein Phantom, das sie keine Ruhe finden lässt. Verzweifelt versucht Kristen, Erklärungen für das gespenstische Phänomen zu finden. Was sie entdeckt, lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren...



Amber Heard spielt in John Carpenters "The Ward" die kranke Kristen. Doch was steckt wirklich hinter ihren Wahnvorstellungen?

Filmkritik | The Ward

Seit zehn Jahren hat John Carpenter, der (Alt-)Meister des Horrors, keinen Film mehr gedreht. Mit „The Ward“ wollte er sich furios zurückmelden, doch so richtig geglückt ist ihm das nicht. Zu Gute halten muss man Carpenter, dass er bei „The Ward“ auf die altmodische Art und Weise versucht, Spannung zu erzeugen, den Horror zu inszenieren. Einen Gewalt-Porno, so wie es etwa bei der „Saw“-Reihe der Fall ist, braucht der Zuschauer nicht zu befürchten. Sein Werk setzt im Vergleich zu den genannten Filmen eher auf subtilen Horror.

Doch obwohl Carpenter es versucht wie zu seinen besten Zeiten, der ganz große Wurf ist ihm mit „The Ward“ nicht geglückt. Das hat verschiedene Gründe, in erster Linie ist wahrscheinlich die abstruse Handlung verantwortlich zu machen. Dass es in Horrorfilmen oftmals Logik-Löcher gibt, sollte jedem bekannt sein. Man erwartet in Bezug auf die Handlung zwar nicht unbedingt ein Meisterwerk, doch was dem Zuschauer in Sachen Story bei „The Ward“ geboten wird, ist schon fast eine Beleidung. Es sind zwar viele Widersprüche enthalten, doch der Zuseher denkt, dass er eine Ahnung hat, was auf der Krankenstation passiert. Bis hierhin kann man „The Ward“ als durchschnittlichen Horrorfilm werten. Doch dann passiert etwas furchtbar Konstruiertes. Das Ende soll an dieser Stelle selbstverständlich nicht verraten werden, doch wer „The Sixth Sense“ oder „Shutter Island“ gesehen hat, weiß, dass das Ende eines Filmes sehr überraschend sein kann und die gesamte Handlung eines Filmes noch einmal komplett umkrempeln kann. Dann sitzt man als Zuschauer dar und ist beeindruckt von dem faszinierenden Film, den man gerade gesehen hat. Die genannten Streifen profieren vom überraschenden Ende, werden noch einmal enorm aufgewertet. Bei „The Ward“ jedoch fühlt man sich wie vor den Kopf gestoßen, regelrecht veräppelt. Man mag kaum glauben, dass der Regisseur das tatsächlich ernst meint. Mit der Auflösung wollte John Carpenter wohl beweisen, dass er längst nicht zum alten Eisen gehört und deshalb ein modernes Finale liefert.

Ein weiteres Problem stellt die überaus attrative Hauptdarstellerin, Amber Heard, dar. Wie hübsch sie ist, kann man nicht oft genug erwähnen. Nur leider spielt sie ihre Rolle nicht überzeugend, vermag es nicht, den Film zu tragen. Dass eine Hauptdarstellerin sexy und gleichzeitig glaubhaft um ihr Überleben kämpfen kann, dass hat Jessica Biel in „Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre“ bewiesen.
The Ward“ hat durchaus seine Momente. Insbesondere die erste Viertelstunde ist gut gelungen, die klaustrophobische Stimmung wird perfekt eingefangen, der Zuschauer fragt sich, wie der Film wohl weitergeht. Richtig Fahrt nimmt er dann aber nicht mehr auf.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Ward, The

© Concorde Filmverleih

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 6 * 7 - 16 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu The Ward abspielen

Steckbrief
Regie
John Carpenter

Darsteller
Amber Heard, Danielle Panabaker, Jared Harris, Laura-Leigh, Lyndsy Fonseca, Mamie Gummer, Mika Boorem, Sydney Sweeney

Genre
Horror, Thriller

Tags
Psychiater
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
John Carpenter’s The Ward




Benutzername

Passwort

Anzeige