The Dust of Time - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

The Dust of Time

Kinostart
29.10.2009



Handlung

A (Willem Dafoe), ein amerikanischer Filmregisseur griechischer Abstammung kehrt in die römischen Filmstudios zurück, um den Dreh an einem Film fortzusetzen, den er aus unbekannten Gründen abgebrochen hat. Der Film handelt von der Liebe einer Frau – seiner Mutter – zu zwei Männern, die sie ein Leben lang liebte, von denen sie bis zum Ende wiedergeliebt wurde. Die Liebenden verlieren sich und finden sich wieder, sie suchen einander auf einer Reise durch den Raum und die Zeit, vorbei an den bedeutenden Ereignissen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Sibirien, Nordkasachstan, Italien, Deutschland, Amerika. Der historische Bogen spannt sich über Exil, Trennung und Aufenthalte in der Fremde bis zum Zusammenbruch von Ideologien – von Stalins Tod, dem Watergate-Skandal und dem Vietnamkrieg bis zum Fall der Berliner Mauer und dem noch nicht eingelösten Traum von einer besseren Welt im 21. Jahrhundert. Wie im Traum erinnert sich A. an die Menschen und Ereignisse seiner Vergangenheit, die er in der Gegenwart noch einmal erlebt.

Sag es weiter



Bilder / Fotos

The Dust of Time

© NFP marketing & distribution

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 67 / 9 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu The Dust of Time abspielen

Steckbrief
Regie
Theo Angelopoulos

Darsteller
Bruno Ganz, Chantel Brathwaite, Christiane Paul, Irène Jacob, Michel Piccoli, Tiziana Pfiffner, Willem Dafoe

Genre
Drama
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Russland

Alternativ- bzw. Originaltitel
I skoni tou hronou




Benutzername

Passwort

Anzeige