The Bank Job - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

The Bank Job| Kritik

Kinostart
19.06.2008



Handlung

Der auf Tatsachen basierende Film "The Bank Job" schildert die Ereignisse um die versuchte Erpressung der englischen Regierung durch Michael X, einen schwarzen Bürgerrechtler, der intime Bilder der Prinzessin Margret zu veröffentlichen droht. Diese liegen in einem Bankschließfach und so beauftragt der britische Geheimdienst über Umwege den glücklosen Gelegenheitsdieb und Autoverkäufer Terry Leather (Jason Statham) mit dem Diebstahl der selben - allerdings ohne Ihn in die Brisanz der Dokumente einzuweihen. Der Überfall gelingt, teils durch Unterstützung des Secret Service, teils durch die Unfähigkeit der Londoner Polizei - und Terry erkennt die Wichtigkeit der Dokumente. Da ist es aber schon zu spät. Die Bankräuber werden bereits von MI5, korrupten Scotland Yard Agenten, Verbrechern und Pornoproduzenten gejagt.


Filmkritik | The Bank Job

Wer eine Neuauflage von "The Snatch" und "Bube, Dame, König, Grass" oder einen klassischen Bankraubfilm erwartet, wird mit diesem Film sicher schwer enttäuscht. Anstatt die üblichen britischen Klischees abzuarbeiten, beschränkt sich der Film weitestgehend um eine authentische Wiedergabe der Ereignisse im England der 70er. Die Dramaturgie ist spannend und die Darsteller überzeugen über alle Ebenen hinweg, aber teilweise hat der Film auch Längen, die ein alternatives Drehbuch sicherlich ausmerzen hätte können. Jason Statham, der sonst auch oder vor allem durch seinen Körpereinsatz überzeugt, stellt seine Figur solide dar, ohne Ihr aber ein Profil zu verleihen. Auch schafft es der Film nicht, das Flair der 70er Jahre einzufangen. Dies mag - wie bereits von einigen Kritikern bemängelt wurde - auch am sehr monotonen, nicht zu dieser Epoche passenden Soundtrack liegen. Dieser dümpelt geradezu den ganzen Film dahin und passt so gar nicht zum fulminanten Start. Hier hätte eine farbigere Untermalung sicher gut getan.

Trotzdem kann der Film "The Bank Job" als sehenswert und unterhaltsam beschrieben werden und gilt sicher als Highlight des Regisseurs Roger Donaldson, der sonst eher durch Hausmannskost bekannt wurde. Die Ereignisse aus dem echten Leben schlagen manchmal jeden Drehbuchschreiber und der Umgang des britischen Empires mit seinen Geheimnisse sollte jedem zu denken geben, aber auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern, da manchmal auch Räuber zu Helden werden können. Die meisten geschichtlichen Tatsachen wurden akkurat umgesetzt und geben ein sehr detailliertes Bild der englischen Gesellschaft wieder. Gerade in Zeiten von überfrachteten Actionfilmen, der Tipp für einen spannenden Kinonachmittag.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

The Bank Job

© Kinowelt Filmverleih GmbH

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 33 + 26 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu The Bank Job abspielen

Steckbrief
Regie
Roger Donaldson

Darsteller
Alki David, Colin Salmon, Daniel Mays, Don Gallagher, James Faulkner, Jason Statham, Michael Jibson, Peter De Jersey, Richard Lintern, Saffron Burrows, Stephen Campbell Moore

Genre
Thriller

Tags
Banküberfall
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Großbritannien, USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
Baker Street




Benutzername

Passwort

Anzeige