Philip Seymour Hoffman - Steckbrief / Werdegang / Biografie | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche

Philip Seymour Hoffman

Geburtstag
23.07.1967
New York, USA

Philipp Seymour Hoffman wurde am 23. Juli 1967 in Fairport, New York, in den USA geboren. Seine erste Filmrolle erhielt er 1991 in einer polnischen Produktion, einem sogenannten Independentfilm mit dem Titel "Cheat". Im Laufe seiner weiteren Karriere spielte Philipp Seymour Hoffman einige Nebenrollen in weiteren Independentfilmen. Er wirkte in fast allen Filmen von Paul Thomas Anderson mit, die einzige Ausnahme ist der Film "There Will Be Blood". Er trat nun regelmäßig in Hollywood-Filmen auf. Bekannter dürften seine Nebenrollen in den Filmen "Getaway", "Twister" oder "Patch Adams" sein. In der Presse wird und wurde er als der grandiose Außenseiter des US-Kinos gehandelt.

Abgesehen von seinen diversen Nebenrollen in bekannten und unbekannteren Filmen, hatte Philipp Seymour Hoffman auch einige Engagements am Broadway. In Amerika ist er sowohl für seine Leistung beim Film als auch beim Theater bekannt. Seine Auftritte am Broadway erhöhten seinen Bekanntheitsgrad und er ist 2000 für den Tony Award nominiert worden. Erst im Jahr 2003 hatte er seine erste große Hauptrolle in "Owning Mahowny". Für seine Karriere bisher bedeutendste Filmrolle spielte Philipp Seymour Hoffman 2005 in dem Film des Truman Capote in "Capote", einem Drama von Bennett Miller. Für seine Darstellung und Interpretation des Truman Capote wurde er von den Kritikern durchweg in den höchsten Tönen gelobt und schließlich dafür auch mit dem Oscar für den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet. Im gleichen Jahr drehte er seinen ersten Action-Film, dieser trägt den Titel Mission: Mission Impossible III.

Hoffman gewann sehr viele Filmpreise. Zu den angesehensten Preisen darunter zählen der Golden Globe 2006 als bester Hauptdarsteller in einem Drama und der Oscar 2006 ebenfalls für den besten Hauptdarsteller. Er bekam auch den Chlotrudis Award, sogar zweimal, 2004 und 2006, eine Auszeichnung für den besten Schauspieler. 2008 erhielt er eine weitere Oscar-Nominierung für seine Nebenrolle in Mike Nichols "Der Krieg des Charlie Wilson". Den Oscar in diesem Jahr bekam jedoch Javier Bardem.

Filme

Bilder

Die Kunst zu gewinnen - Moneyball (2012)
The Ides of March - Tage des Verrats (2011)
Lügen macht erfinderisch (2010)
Radio Rock Revolution (2009)
Glaubensfrage (2009)
Die Geschwister Savage (2008)
Tödliche Entscheidung (2008)
Der Krieg des Charlie Wilson (2008)
Mission Impossible III (2006)
Unterwegs nach Cold Mountain (2003)
Almost Famous - Fast berühmt (2000)
Magnolia (1999)
Der talentierte Mr. Ripley (1999)
The Big Lebowski (1998)
Twister (1996)





Benutzername

Passwort

Anzeige