Morgan Freeman - Steckbrief / Werdegang / Biografie | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche

Morgan Freeman

Geburtstag
01.06.1937
Memphis, USA

Morgan Freeman gehört zweifellos zu den berühmtesten und besten darstellenden Künstlern der Gegenwart, und er ist überaus vielseitig. Von der Fernsehserie bis zum Spielfilm, vom Musical bis zum Dokumentarfilm: In vielen Genres hat Morgan Freeman sich schon hervorgetan.

Morgan Freeman wurde am 1. Juni 1937 in Memphis im amerikanischen Bundesstaat Tennessee geboren. Er stammt aus einfachen Verhältnissen, die Eltern wechselten mit ihren Kindern - Morgan hatte drei ältere Geschwister - oft den Wohnort. Morgan lebte zeitweise bei seiner Großmutter. Sein Schauspieltalent kam früh zum Vorschein: Als Kind spielte er in Schulaufführungen mit. Jedoch kann man nicht behaupten, dass "Schauspieler" sein erster und einziger Berufswunsch gewesen wäre! Mit 18 Jahren, nach Abschluss des College, ging er erst einmal zur Luftwaffe. Anfang der 60-er Jahre, wieder ins zivile Leben zurückgekehrt, arbeitete Morgan Freeman als Tänzer und Schauspieler für ein Tournee-Theater. 1968 hatte er sein Debüt am Broadway in einer viel beachteten Inszenierung des Musicals "Hello Dolly". In den 70-er Jahren konnte Morgan Freeman seine Popularität steigern, indem er in beliebten Fernsehserien auftrat wie etwa in der Seifenoper "Another World" und der Kindersendereihe "The Electric Company".

Erst in den 80-er Jahren begann seine große Zeit als Hollywood-Schauspieler. Natürlich fragt man sich, warum ein so exzellenter Schauspieler wie Morgan Freeman nicht schon früher den Durchbruch in Hollywood geschafft hat!? Die Antwort auf diese Frage liegt in seinem Rollenfach. Die Rolle seines Lebens ist die des abgeklärten, lebenstüchtigen, väterlichen Mannes - und diese Rolle kann man mit 30 noch nicht spielen. Mit einem Wort: Die Rolle seines Lebens ist die des Chauffeurs in "Miss Daisy und ihr Chauffeur" (1989). Dieser wunderbare Film zeigt die ungewöhnliche Freundschaft zwischen der exzentrischen, reichen alten Dame Daisy (Jessica Tandy) und ihrem vernünftigen, hilfsbereiten Chauffeur Hoke. Für die Darstellung des Hoke wurde Morgan Freeman für den Oscar nominiert.

Weitere Oscar-Nominierungen errang er 1987 mit dem Film "Glänzender Asphalt" und 1994 mit "Die Verurteilten". 2005 klappte es dann endlich auch mit einem Oscar-Gewinn: Morgan Freeman erhielt die begehrte Auszeichnung als bester Nebendarsteller für seine Rolle als Eddie Dupris in dem Film "Million Dollar Baby". Er hat auch schon selbst Regie geführt, nämlich bei dem Film "Bopha!" (1993). In letzter Zeit übernimmt er immer häufiger in Filmen den Part des Erzählers, wozu er durch seine eindrucksvolle Stimme prädestiniert ist. Hervorragendes Beispiel: "Die Reise der Pinguine" (2005).

Filme

Bilder

Batman: The Dark Knight Rises (2012)
Mein Freund, der Delfin (2011)
R.E.D. - Älter, Härter, Besser (2010)
Invictus - Unbezwungen (2010)
Wanted (2008)
Batman: The Dark Knight (2008)
Gone Baby Gone (2007)
Evan Allmächtig (2007)
Lucky Number Slevin (2007)
Million Dollar Baby (2005)
Deep Impact (1998)
Die Verurteilten (1994)



Benutzername

Passwort

Anzeige