Matthias Schweighöfer - Steckbrief / Werdegang / Biografie | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche

Matthias Schweighöfer

Geburtstag
11.03.1981
Anklam, ehem. DDR

Matthias Schweighöfer bereicherte am 11.03.1981 das Leben seiner Eltern Gitta und Michael Schweighöfer, die in Anklam lebten, der ehemaligen DDR. Mit nur drei Jahren erlebte er die Scheidung seiner Eltern mit und wuchs fortan bei seiner Mutter und seinem neuen Stiefvater auf. In jungen Jahren wurde er aufgrund seiner Dickheit immer von den Mädchen gemieden, jedoch bekam sein Leben durch eine Aussage seines Vaters einen Einschnitt, woraufhin er mit Abnehmen angefangen hatte und heute unter Freunden und Kollegen als Sportfanatiker bekannt ist. Musikinstrumente die er gern spielt und sehr gut beherrscht, sind das Klavier und die Geige. Außerdem gehört noch das Gedichte schreiben zu seinen Lieblingsaktivitäten, sein Vorbild ist der Schriftsteller Max Frisch.

Bekannt geworden ist Matthias Schweighöfer dank seiner witzigen und schlagfertigen Antworten, wenn er interviewt wird. Sein Durchbruch als Schauspieler hatte Schweighöfer im Jahr 2000 mit seiner Rolle in dem FIlm "Die Freunde der Freunde", von Dominik Graf, wofür er auch auf dem Münchener Filmfest 2001, einen TV Movie Award in Empfang nehmen durfte. Bis 2005 hatte er schon in mehreren Filmen erfolgreich mitgewirkt und bekam dann, im selben Jahr, als bester männlicher Nachwuchsschauspieler den Bayerischen Filmpreis verliehen. Der Erfolg hielt seither weiterhin an, mit bekannten Filmen wie "Fata Morgana2, "Der Architekt", "Der Rote Baron", "Operation Walküre" oder dem Kinofilm "Keinohrhasen", bei dem er von Til Schweiger gecastet wurde. 2009 hat er dann wieder mit Produzent und Schauspielerkollege Til Schweiger vor der Kamera gestanden, um die Fortsetzung von "Keinohrhasen", nämlich "Zweiohrküken" zu drehen.

Bei der Arbeit als Schauspieler mimt er gerne Rollen an, die in keinster Weise seinem eigenen Charakter entsprechen, weil er dann, wie er selbst sagt, "von sich ein wenig Urlaub machen kann". Wenn Matthias Schweighöfer trotz oder gerade wegen seinem großen Erfolg eine depressive Phase hat, zieht er sich gerne nach Paris zurück, um dort mit dem Schreiben von Gedichten seine Seele baumeln zu lassen, und um diese Phase zu überwätligen. Seinen Hauptwohnsitz hat der Schauspieler in Berlin.

Filme

Bilder

Russendisko (2012)
Rubbeldiekatz (2011)
What a Man (2011)
Friendship! (2010)
12 Meter ohne Kopf (2009)
Zweiohrküken (2009)
Der Architekt (2009)
Operation Walküre (2009)
Der Rote Baron (2008)





Benutzername

Passwort

Anzeige