Jeremy Irons - Steckbrief / Werdegang / Biografie | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche

Jeremy Irons

Geburtstag
19.09.1948
Isle of Wight, Großbritannien

Geboren wurde Jeremy Irons am 19. September 1948 in Cowes, auf der südenglischen Insel "Isle of Wight". Weitab vom Schauspielerleben wuchs Irons in dem britischen Küstenort auf. So wollte er zunächst auch lieber Tierarzt werden, doch seine schlechten Schulnoten ließen es nicht zu, diesen Beruf ergreifen zu können. So arbeitete er dann in Bristol aushilfsweise als Bühnenarbeiter beim Theater. Dort entflammte bei ihm die Leidenschaft für das Theater und das Schauspiel. Schließlich absolvierte er an der "Old Vic Theatre School" in Bristol eine Schauspielausbildung. In Bristol erhielt er auch seine ersten Schausspielrollen in diversen Shakespeare-Dramen. 1971 zog Jeremy Irons nach London und wirkte dort in dem Musical „Godspell“ mit. Anschließend spielte er im Westend Theatre. 1971 hatte er auch seine erste kleine Fernsehrolle.

Sein Leinwanddebüt gab Jeremy Irons 1980 mit dem Film „Nijinsky“. Schon ein Jahr später gelang ihm mit „Die Geliebte des französischen Leutnants“ der Durchbruch. Einen weiteren Karriereschub brachte die TV-Serie „Wiedersehen mit Brideshead“. Bald darauf gehörte er zu den gefragtesten britischen Charakterdarstellern. Schließlich schaffte er in den 80er Jahren auch den Sprung nach Hollywood. 1990 gelang ihm dort mit dem Film „Die Affäre der Sunny von B.“ der absolute Durchbruch. Für seine überzeugene Rolle als Claus von Bülow wurde er mit dem Oscar für den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet. Zu Jeremy Irons bemerkenswertesten Filmen gehörte 1991 der Film „Kafka“, in dem er die Titelrolle spielte. Auch als Synchronsprecher war der Brite tätig. In dem Walt Disney-Trickfilm „Der König der Löwen“ sprach er 1994 den Löwen Scar. 1995 wurde Jeremy Irons auch der breiten Masse bekannt. In dem Action-Streifen „Stirb langsam 3 - Jetzt erst recht“, brillierte er als kaltblütiger Gegenspieler von Bruce Willis. Kommerziell ist es bis heute Irons erfolgreichster Film. 2007 wurde der Brite für die beste Nebenrolle in dem Fernsehfilm „Elizabeth I.“ mit dem Golden Globe ausgezeichnet.

Privat ist der Schauspieler, seit 1978, mit der Schausspielerin Sinead Cusack verheiratet und hat zwei Söhne. Mit seiner Familie lebt er abwechselnd in dem kleinen Ort Watlington bei London und in Irland.

Filme

Bilder

Der große Crash - Margin Call (2011)
Der Rosarote Panther 2 (2009)
Inland Empire (2007)
Eragon (2006)
The Time Machine (2002)
Der Mann in der Eisernen Maske (1998)
Stirb langsam: Jetzt erst recht (1995)



Benutzername

Passwort

Anzeige