Jeff Bridges - Steckbrief / Werdegang / Biografie | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche

Jeff Bridges

Geburtstag
04.12.1949
Los Angeles, USA

Jeff Brigdes wurde am 4. Dezember 1949 in Los Angeles, im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien, geboren. Seine Eltern Lloyd und Dorothy waren Schauspieler. Schon im zarten Alter von vier Monaten war er an der Seite seiner Mutter im Kino zu sehen. Er wuchs mit seinen drei Geschwistern Lucinda, Beau und Gary auf. Sein Fernsehdebüt gab der Schauspieler im Alter von 8 Jahren in der Fernsehserie "Sea Hunt". Nach der Schulzeit nahm Bridges zuerst einen Job bei der Küstenwache an, bevor er in New York im Studio Herbert Berghof seine Schauspielausbildung startete. Schon im Alter von 22 Jahren wurde Jeff Brigdes für seine Rolle eines Texaners in dem Film „The Last Picture Show“, unter der Regie von Peter Bogdanovich, für einen Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Bis heute hat es der Schauspieler auf vier Oscarnominierungen gebracht, aber die begehrte Trophäe noch nicht gewonnen.

Jeff Brigdes ist seit 1977 mit der Fotografin Susan Geston verheiratet und hat mir ihr drei Kinder. Isabelle wurde 1982 geboren, Jessica zwei Jahre später und Haley 1988. Das Schauspieltalent seiner Eltern hat sich nicht nur auf Jeff Brigdes selbst vererbt, sondern auch auf seinen Bruder Beau Bridges. Mit ihm zusammen drehte er 1989 den Film „Die fabelhaften Baker Boys“, unter der Regie von Steve Kloves. Das Schauspiel-Gen hat sich auch auf seine Neffen Dylan, Casey und Jordan Bridges sowie seine Nichte Emily Bridges vererbt, die ebenfalls alle Schauspieler geworden sind. Jeff Bridges ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Fotograf und Musiker. Vor fünf Jahren erschien ein Fotoband mit seinen Fotografien, unter dem Titel „Pictures“. Darin sind die besten Bilder zu sehen, die er während der Dreharbeiten zu seinen Filmen aufgenommen hatte. Seine Fotografien waren unter anderem schon im „Museum of Photographic Arts“ in San Diego zu sehen. Im Jahr 2000 veröffentlichte Jeff Bridges mit „Be Here Soon“ seine erste CD, bei der auch die Rocklegende David Crosby mitwirkte.

Jeff Bridges ist nicht wie viele seiner Kollegen nur auch das eigene Ich fixiert. Er denkt auch an andere, denen es nicht so gut geht. Schon 1983 gründete er das „End of Hunger Network“, das dafür sorgen will, das kein Kind auf der Welt mehr hungern muss. Auch die Einnahmen von der CD „Be Here Soon“ gingen komplett an seine Initiative „Hunger-Free America“, die sich für 35 Millionen hungernde Amerikaner einsetzt.

Filme

Bilder

True Grit (2011)
Tron - Legacy (2011)
Crazy Heart (2010)
Männer, die auf Ziegen starren (2010)
New York für Anfänger (2008)
Iron Man (2008)
K-PAX (2001)
The Big Lebowski (1998)





Benutzername

Passwort

Anzeige