David Lynch - Steckbrief / Werdegang / Biografie | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche

David Lynch

Geburtstag
20.01.1946
Missoula, USA

Der exzentrische Drehbuchautor und Regisseur wurde 1946 in der amerikanischen Stadt Missoula geboren. Wegen dem Beruf seines Vaters (Agrarwissenschaft) musste er häufig den Wohnort wechseln. Bevor er sich mit dem Film auseinandersetzte beschäftigte sich Lynch mit Malerei und Fotografie. Später mit animierten Kurzfilmen und letztlich mit dem Realfilm. Im Jahr 1970 erhilt Lynch für seinen Kurzfilm The Grandmother ein Stipendium am American Film Institute. Sein erster Film im voller Spielfilmlänge war "Eraserhead" (1971). Bereits in dem Film sind viele der surrealen Elemente seiner späteren Produktionen enthalten. 1980 drehte David Lynch das Drama "Der Elefantenmensch". Der Film wurde für acht Oscars nominiert und bescherte Lynch beachtliche Aufmerksamkeit. In Folge dessen hatte er die Wahl im dritten Teil von Star Wars oder in "Dune - Der Wüstenplanet" Regie zu führen. Er entschied sich für das Wüstenepos von Frank Herbert, heute ebenfalls ein Kultfilm.

Viele Filme von David Lynch gelten als schwer verständlich. Sie sind gespickt mit surrealen Elementen und von nicht linearer Natur. Manche seiner Filme sind ohne Drehbuch nach dem sog. Patchwork-Prinzip entstanden.

David Lynch war dreimal verheiratet, mit Peggy Lentz (1967-1974), Mary Fisk (1977-1987) und Mary Sweeney (Mai 2006 bis Juli 2006).

Filme

Bilder

David Wants to Fly (2010)
Inland Empire (2007)
Dune - Der Wüstenplanet (1984)



Benutzername

Passwort

Anzeige