Sommer der Gaukler - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Sommer der Gaukler

Kinostart
22.12.2011



Handlung

Sommer 1780. Auf dem Weg nach Salzburg bleibt die Theatergruppe um Emanuel Schikaneder (Max von Thun) und seiner treuen Gattin und kreativen Unterstützung Eleonore (Lisa Maria Potthoff) mangels Geld, Ideen und Spielerlaubnis in einem kargen Bergdorf nahe der österreichischen Grenzehängen. Dort eskaliert gerade eine Auseinandersetzung der Bergleutemit dem geizigen Bergwerksbesitzer Paccoli (Erwin Steinhauer), der seineAngestellten aus Geldgier in schlecht gesicherte Stollen schickt und täglich das Leben der hart arbeitenden Männer aufs Spiel setzt.

Der Bergarbeiter Georg Vester (Maxi Schafroth) aus dem Allgäu stolpert unversehens in die aufgeheizte Situation und wird für die einfachen Kumpel eine Art Heilsfigur. Schikaneder entdeckt in der sich anbahnenden Revolte schnell die Basis für ein neues Stück. Doch nicht nur die Bergarbeiter rebellieren, auch Schikaneders Ensemble geht wenig später auf die Barrikaden.

Eine kurzfristig anberaumte Freilichtaufführung der Truppe, zu der sich auch noch kein geringerer als Wolfgang Amadeus Mozart (Florian Teichtmeister) ankündigt, führt zu heftigen Turbulenzen...


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Sommer der Gaukler

© Movienet Filmverleih

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 84 - 61 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Sommer der Gaukler abspielen

Steckbrief
Regie
Marcus H. Rosenmüller

Darsteller
Anna Brüggemann, Anna Maria Sturm, Butz Ulrich Buse, Erwin Steinhauer, Lisa Maria Potthoff, Max von Thun, Maxi Schafroth, Michael Kranz, Nicholas Ofczarek

Genre
Historie

Tags
Theater
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Deutschland




Benutzername

Passwort

Anzeige