Small World - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Small World| Kritik 8/10

Kinostart
16.12.2010



Handlung

Manchmal, mit fortschreitendem Alter, rücken Erinnerungen aus der Kindheit stärker ins Bewusstsein als die Erlebnisse des gerade vergangenen Tages. So geht es auch dem alternden Freigeist Konrad Lang (Gérard Depardieu), der zusehends alltägliche Dinge vergisst, sich aber immer präziser an seine früheste Kindheit erinnert. Nicht zuletzt aus diesem Grund zieht es ihn auch zurück in den Schoß der Industriellen-Familie Senn, zu der sich Konrad durch die gemeinsam verbrachte Kindheit mit dem gleichaltrigen Thomas (Niels Arestrup) zugehörig fühlt. Thomas' Mutter, das resolute Familienoberhaupt Elvira Senn (Françoise Fabian), gewährt Konrad zwar Unterkunft, reagiert jedoch zunehmend beunruhigt und ablehnend auf Konrads Erinnerungen. Verwundert beobachtet Simone (Alexandra Maria Lara), die junge Gattin des Familienerben, die wachsende Nervosität der Familienangehörigen. Sie fühlt sich zu dem verwirrten Alten hingezogen, während der Rest der Familie sich kühl distanziert.


Filmkritik | Small World

Alltägliche Dinge sind es, die uns immer wieder die größten Ängste bescheren. Denn wer kann sich weniger mit dem Mädchen von nebenan vergleichen, als mit der leicht bekleideten Filmheldin, die den brutalen Axtmörder letztendlich dramatisch im Zweikampf stellt? Es ist immer wieder das Leben, was das größte und bewegendste Kino schreibt... oder Autoren wie Martin Suter, der mit seinem Romandebüt „Small World“ im Jahre 1997 ein wenig Literaturgeschichte schrieb. Dementsprechend groß sind die Fußstapfen, in die Bruno Chiche (Regie, bekannt durch „Hell“) mit seiner Verfilmung zu treten versucht.

Ob ihm das gelungen ist? Wir wollen an dieser Stelle nur verraten, dass es ihm nicht wirklich misslungen ist. Allerdings passen die Filmschuhe nicht immer in die feinen Abdrücke des Buches. Doch wahrscheinlich sollte man das gar nicht wirklich verlangen. Nur die wenigsten Buchverfilmungen liegen gleichauf mit ihren Romanvorlagen. Hier und da ist es Chiche sogar prächtig gelungen, an anderen Stellen dafür weniger gut. Nehmen wir zum Beispiel die große Portion Drama, die sich immer wieder über die etwas zu theoretischen Demenzstudien schiebt, denen der Film zugrunde zu liegen scheint. An diesen Stellen fragt man sich, ob der Film einfach nur stumpf über die Krankheit und ihre Tücken aufklären oder eine glaubhafte Geschichte aus dem Leben erzählen will. Immerhin geht es in „Small World“ um mehr, als nur um die Krankheit Demenz. Es geht um Freundschaften, Familien, Verwirrungen, Betrug und Wandlungen. Um zwischenmenschliche Dinge und Begebenheiten, die eigentlich im Vordergrund stehen sollten und immer wieder von der Krankheit überschattet werden. Leider gelingt Chiche es nicht immer, dieses besonders wichtige Gleichgewicht perfekt auszupendeln.

Glaubhaft sind hingegen die wirklich emotionalen und bewegenden Darstellungen des hochkarätigen Ensembles. Gérard Depardieu (unter anderem bekannt durch „Mammuth“ und „Boudu“) überzeugt nicht nur, er täuscht das Publikum regelrecht als an Alzheimer erkrankter Konrad Lang. Hervorragend unterstützt wird er dabei von Alexandra Maria Lara (bekannt durch „Nackt“ und „Der Untergang“), die die Rolle der Simone Koch auch mehr zu leben scheint, als sie nur zu spielen. Ebenfalls mehr als nur überzeugend spielen jedoch auch Francoise Fabian („Family Tree“ und „Fünf mal zwei“), Niels Arestrup („Farewell“) und Nathalie Baye („Passe Passe“).

Grundlegend schafft es der Film durchaus die Fußstapfen des Bestsellers auszufüllen. Er weiß an den richtigen Stellen zu bewegen und mitzureißen und die Schauspieler wissen ebenso zu überzeugen, wie die Kameraführung die Geschehnisse ins Bild zu versetzten weiß. Hier und da werden Buchfans allerdings eindeutig etwas enttäuscht sein. Jedoch nicht enttäuscht genug, um den Film nicht genießen zu können.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Small World

© Majestic Filmverleih

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 121 - 14 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Small World abspielen

Steckbrief
Regie
Bruno Chiche

Darsteller
Alexandra Maria Lara, Anne Benoît, Féodor Atkine, Françoise Fabian, Gérard Depardieu, Nathalie Baye, Niels Arestrup, Pascale Arbillot, Yannick Renier

Genre
Drama
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Frankreich, Deutschland




Benutzername

Passwort

Anzeige