Schwarze Schafe - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Schwarze Schafe

Kinostart
02.08.2007



Der Episodenfilm "Schwarze Schafe" erzählt in fünf individuellen Geschichten, die inhaltlich nicht miteinander zusammen hängen, die Lebenssituationen von Berlinern mit ihren ganz eigenen Problemen.

Oliver Rihs neuer Film "Schwarze Schafe" zeigt eine bissige und vulgäre Komödie die kein Blatt vor den Mund nimmt und in dreckigen Schwarz-Weiß-Bildern über die Leinwand flimmert. Der Film wurde ohne Fördermittel und ohne Gage für die Schauspieler gedreht, um die künstlerische Freiheiten zu bewahren.


Handlung

Das Handmodel:
Boris Wecker (Marc Hosemann) arbeitete vor einigen Jahren erfolgreich als Handmodel für den Uhrenhersteller Rolex, doch im Moment ist er finanziell abgebrannt. Als Boris sich in eine Vogue-Redakteurin unsterblich verliebt hat, kommt ihm die geniale Idee wieder an Geld zu kommen. Um seiner Traumfrau etwas bieten zu können, soll ihm sein bester Freund einiger Finder abhacken, die immer noch sehr hoch versichert sind.

Das Touristenboot:
Charlotte Heinze (Jule Böwe) fährt täglich als Touristenführerin auf der Spree und informiert die Touristen über die Sehenswürdigkeiten Berlins. Als eine ehemalige Studentin, die sehr reicht geheiratet hat, mit ihrem Mann auf dem Schiff auftaucht, spielt Charlotte ihr ein perfektes Leben in Reichtum vor. Als plötzlich ihr besoffener Freund Peter (Milan Peschel) auf dem Boot auftaucht, gerät die Situation ausser Kontrolle.

Die Studenten:
Die zwei schwulen Studenten Breslin (Robert Stadlober) und Julien (Tom Schilling) sehnen sich eine bessere Welt, philosophieren täglich über Probleme und Ungerechtigkeiten und versuchen arbeitslose Künstler auszunutzen. Bei einem Umzug zweier Freunde wird ihre Hilfe schnell zur Katastrophe.

Die Türken:
Die junge Türkengruppe, bestehend aus Ali (Eralp Uzun), Birol (Oktay Özdemir) und Halil (Richard Hanschmann), sind wieder auf der Suche nach geilem Sex. Die Suche führt die Freunde zu den unterschiedlichsten Orten, so auch zum Berliner KitKat-Club, zu einer bekannten Prostituierte und zu einer Goa-Party am Müggelsee. Doch ihr Trieb wird auf dieser Party abrupt beendet, als sie versehentlich einen Drogencocktail an der Strandbar nehmen und kurze Zeit später in der Gegend umher irren.

Die Sadisten:
Um ihren Glauben an Satan zu festigen, benötigen die zwei befreundeten Satanisten Fred (Kirk Kirchberger) und Arnold (Daniel Zillmann) für das nächstes Ritual dringend eine nackte Frau. Die angeworbene Prostituierte sagt im letzten Moment ab, so dass nun die im Koma liegende Oma von Arnold herhalten soll.


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Schwarze Schafe

© BBQ Filmverleih

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 10 * 8 - 17 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




Steckbrief
Regie
Oliver Rihs

Darsteller
Anna Victor Wemakor, Barbara Kowa, Bruno Cathomas, Daniel Zillmann, Eralp Uzun, Irina Kastrinidis, Jenny Deimling, Jule Böwe, Kirk Kirchberger, Marc Hosemann, Michael Kinkel, Milan Peschel, Oktay Özdemir, Oliver Rihs, Richard Hanschmann, Robert Lohr, Robert Stadlober, Tom Schilling

Genre
Deutscher Film, Komödie

Tags
Berlin
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Deutschland, Schweiz

Alternativ- bzw. Originaltitel
Black Sheep




Benutzername

Passwort

Anzeige