[Rec] - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

[Rec]| Kritik

Kinostart
08.05.2008



Handlung

Die TV-Reporterin Ángela Vidal (Manuela Velasco) und ihr Kameramann beobachten ein paar Feuerwehrmänner bei ihrer Nachtschicht. Es folgen diverse Interviews in denen einzelne Männer vorgestellt werden. Es kommt zunächst zu keinem Einsatz, man verbringt diese Zeit mit Basketball spielen. Plötzlich unterbricht ein Notruf die heitere Ausgelassenheit. Alles klingt wie ein Routineauftrag. Eine ältere Dame, allein, verwirrt und ziellos scheint sie durch die Wohnung zu irren. Die Hilferufe hinter der verschlossenen Tür lassen auf Panikattacken schließen. Die Feuerwehrmänner stürzen in den Raum um der blutverschmierten älteren Dame zu Hilfe zu eilen, als diese sich plötzlich auf einen der Männer stürzt und diesem mit Ihren Zähnen eine riesige Wunde in den Hals reißt. Es gibt die ersten Verletzten in diesem Albtraum, aber nicht im entferntesten eine Möglichkeit der Behandlung. Ein unbekannter Virus hat sich im Haus ausgebreitet, welcher die Bewohner zu wahren Bestien mutieren lässt. Von der örtlichen Gesundheitsbehörde und dem Militär unter Quarantäne gestellt und versiegelt, ist ein Entkommen aus diesem Gebäude nun nicht mehr möglich. Mieter und Besucher werden einfach ihrem Schicksal überlassen.


Filmkritik | [Rec]

Angrenzend an den im Vorfeld nicht erwarteten Kult des Streifens "Blair Witch Project", bringen die Regisseure Jaume Balagueró und Paco Plaza, eine ähnliche Story auf den Markt. Ähnlich wie beim genannten Vorgänger wird hier wieder spezifisch eine Art Dokumentation imitiert. Es handelt sich um einen Horror-Streifen der modernen Art, wobei die Handlung eher simpel ohne klassische Sinnerfassung zu sehen ist: Der Film entzieht den Zuschauer in Räume, welche in schemenhaftes Schwarz gehüllt, nur die Lichter der Kamera durchbrechen. Es erklingen Laute von irgendwo her, weder zu orten noch erkennbar. Schemenhafte Umrisse, nur für den Moment und ganz kurz erkennbar, der Zuschauer lauert in gespannter Erwartung auf das Grauen, was zu kommen scheint. Zombie-ähnliche Gestalten erscheinen auf der Bildfläche, wirken ziellos um plötzlich attackieren zu können. Es wird einem das Gefühl des chaotischen Wahnsinns vermittelt – allein in dunklen, nassen Kellerräumen, plötzlich geht das Licht aus und man trifft auf das Unerwartete. Ein ganz harmloser Beginn lässt den Zuschauer noch entspannt und erwartungsvoll auf das Geschehen blicken.

Der ganze Film, berichtet aus der Sicht des Kameramannes, ist ein wahrer Horrortrip durch Korridore die nicht einsehbar sind, Wohnungen in denen das Grauen lauern könnte, alles in einem rasanten Tempo gedreht. Purer Realismus gepaart mit grenzenloser Blutgier. Ein klassischer Psycho-Horror.


Sag es weiter



Bilder / Fotos

[Rec]

© 3L Filmverleih

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 9 + 41 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu [Rec] abspielen

Steckbrief
Regie
Jaume Balagueró, Paco Plaza

Darsteller
Claudia Font, Ferran Terraza, Javier Botet, Jorge Serrano, Manuel Bronchud, Manuela Velasco, Martha Carbonell, Vicente Gil

Genre
Horror

Tags
Feuerwehr, Rec, Zombies
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Spanien


Filmreihe


Benutzername

Passwort

Anzeige