Orphan - Das Waisenkind - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Orphan - Das Waisenkind| Kritik 4/10

Kinostart
22.10.2009



Handlung

Esther (Isabelle Fuhrman) ist ein kluges und attraktives junges Mädchen. Aber ein Waisenkind mit einer dunklen und abgrundtief bösen Seele. Nichts ahnend adoptieren Kate (Vera Farmiga) und John (Peter Sarsgaard) nach einer unglücklichen Fehlgeburt das kaltblütige Waisenkind. Ein tragischer Irrtum wie sich schnell zeigt. Schon bald muss das Paar um ihr und das Leben anderer fürchten...


Filmkritik | Orphan - Das Waisenkind

Der Film zitiert sich munter durch das Genre. Schließlich kennt die Filmgeschichte eine ganze Menge fieser Kinder. In „Rosemaries Baby“ zelebrierte Roman Polanski 1968 den pränatalen Schrecken und Richard Donner brachte genau acht Jahre später mit „Das Omen“ einen Teufelspuk auf die Leinwand, der bis heute viele Fortsetzungen und sogar ein Remake gefunden hat.

Regisseur Jaime Collet-Serra hat sie alle und noch viel mehr gesehen und adaptiert. Seit seinem Spielfilmdebüt „House of Wax“ ist der ehemalige Werbefilmer aus Spanien ein Routinier des Schreckens. Das einsam gelegene Haus am Wald, die knarrende Schranktür, der zarte Lichtschein unter der schweren Tür, Dielen, die knarren und Schatten die huschen, einsame Kinderschaukeln, die quietschen und Spiegel mit vermeintlichem Eigenleben – Jaime Collet-Serra bedient sich in „Orphan - das Waisenkind“ opulent aus der gut gefüllten Asservatenkammer des Schreckens.
Jaime Collet-Serra bewegt sich gemeinsam mit dem Drehbuchautor David Leslie Johnson durchaus virtuos in den konventionellen Bahnen des Thrills. Allerdings zeigt der Regisseur dabei nur wenig dramaturgisches Gespür. Gerät ihm der Anfang des Film letztlich zu gemächlich, endet das Finale reichlich spekulativ. Die 123 Minuten, die dieser Spielfilm benötigt, um seine Geschichte vom abgrundtief bösen und den Tod bringenden Waisenmädchen zu erzählen, sind eindeutig zu lang. Weil „Orphan – das Waisenkind“ dem Genre keine neuen Facetten abgewinnen kann, wird die Story sehr durchsichtig und vorhersehbar, was der Spannung alles andere als gut tut.
Dabei wartet „Orphan – das Waisenkind“ mit durchweg guten darstellerischen Leistungen auf. Vor allem Isabelle Fuhrman weiß Esther, das Mädchen mit den vielen Gesichtern, eindrucksvoll darzustellen. Und Vera Farmiga („Der Junge im gestreiften Pyjama“, 2008) kann ihre Rolle als eine von Schuldgefühlen und Albträumen geplagte trockene Alkoholikerin wirkungsvoll gestalten.

In seiner psychologischen Stimmigkeit bleibt „Orphan - das Waisenkind“ dennoch schwach. Dramaturgisch unentschlossen schwankt der Film zwischen Seelendrama und purem Horror –und macht es damit am Ende keinem recht.

Horrorfilme mit Kindern in tragenden Rollen sind immer spektakulär – und hinterlassen einen sehr zwiespältigen Eindruck. Nur ganz selten werden sie auch von einer humanen Botschaft getragen. Dass Kinder zuallererst Opfer sind und nicht Täter, hat der US-amerikanische Regisseur M. Night Shyamalan 1999 mit seinem Spielfilm „The Sixth Sense“ unterstrichen. Das ist der wahre Horror.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Orphan - Das Waisenkind

© Kinowelt Filmverleih

Kommentare


Jamie Boy
01.01.2012, 10:03:44
Überaus spannend! Auch wenn "Kinderpsychopathen" in Horrorstreifen nichts Neues sind - man wartet doch gespannt darauf zu erfahren was mit diesem Kind nicht stimmt.
Wem es zu lange dauert hat die beklemmende Atmosphäre nicht mit bekommen. Im Gegensatz zu anderen Filmen des Genre glänzt Orphan! Somit sollte man von wenigen Ungereimtheiten absehen und die 123 Minuten genießen. Außerdem gehören Schockmomente wie z.B. eine plötzliche Reflektion im Spiegel dazu und wurden nicht übertrieben.
Psychologische Fehler sind zu bemängeln - das stimmt: die beiden Geschwisster scheinen wenig beeindruckt von den schrecklichen Ereignissen zu sein.
Schon komisch wie unterschiedlich die Meinung von Kritikern sein kann - der Eine lobt diesen Film in den Himmel, der Andere zerreißt ihn. Mich zähle ich zum Ersteren.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 36 + 23 - 24 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Orphan - Das Waisenkind abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA




Benutzername

Passwort

Anzeige