Nachts im Museum 2 - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Nachts im Museum 2| Kritik 3/10

Kinostart
21.05.2009



Handlung

Larry (Ben Stiller) hat als Nachtwächter das Naturkundemuseum in New York vor dem Chaos bewahrt. Doch hinreichend gewürdigt wird dies nicht mehr. Larry verliert seinen Job, nachdem die Museumsleitung beschließt, alle Exponate durch Hologramme zu ersetzen. Der "alte Kram" soll im "Smithsonian National Museum" in Washington D.C eingelagert werden.
Doch nachts erhält Larry einen dringenden Hilferuf aus Washington. Im Smithsonian spielen die Kreaturen wieder verrückt. Anscheinend wurde die Tafel von Ahkmenrah auch dort hin verschickt - die Ursache für alle Probleme. Abermals beginnt eine verrückte "Nacht im Museum".

Die Komödie "Nachts im Museum" war ein Überraschungserfolg des Jahres 2006. Viele Schauspieler des ersten Teils konnten für die Fortsetzung wieder verpflichtet werden.


Filmkritik | Nachts im Museum 2

Kann ein auf Hochglanz polierter Film an den Kinokassen überraschende Erfolge verbuchen, ist die Fortsetzung des Streifens in aller Regel unausweichlich. Mit "Nachts im Museum 2" kommt ein weiteres dieser Werke auf die Leinwand, welches rein um einer Fortsetzung Willen gedreht wurde. Dass dabei der ursprüngliche Teil bereits die Story komplett erzählt hatte, die 2006 in ihrer Art und Weise noch einigermaßen originell war, schien dabei nicht zu interessieren. Somit darf man vom Sequel eigentlich nur eines erwarten: Seichte Unterhaltung, die bestenfalls für die ganze Familie gedacht ist und einen Nachmittag versüßen kann.

Doch selbst diese Erwartung kann von "Nachts im Museum 2" nur zum Teil erfüllt werden. Die Verlagerung des Geschehens vom New Yorker Museum nach Washington ist lediglich der Aufreißer einer ohnehin hanebüchenen Story, mit welcher man nur die Entstehung des Sequels begründen möchte. Relevant für die schwachbrüstige Handlung ist der Ort des Geschehens dagegen nicht. Ebenso unwichtig ist es, dass vor dem Release noch vollmundig die Dreharbeiten im "Smithsonian Museum" angekündigt wurden. Im Endeffekt wurden die CGI-Effekte größtenteils auf die nachgebauten Kulissen geklatscht und da sich ein Großteil des Films ohnehin in den Kellerarchiven des Museums abspielt, hätten die Drehorte austauschbarer nicht sein können.

Mit Ben Stiller wird zwar auch in der Fortsetzung ein großer Name im Cast geführt, aufwerten kann er "Nachts im Museum 2" jedoch in keinster Weise. Vielmehr ist Stiller vom einstigen Loser mit gewissen Sympathiepunkten nun zum Spielball für die wild gewordenen Exponate deklariert worden. Lacher kann er so gut wie gar nicht mehr auf seiner Seite verbuchen, wobei diese ohnehin viel zu karg gesät sind. Stattdessen dient sein Charakter lediglich dazu die actionreichen Verfolgungsjagden im Museum zu verknüpfen. Auf eine Entwicklung des Charakters hat man nahezu gänzlich verzichtet. Amy Adams als weibliche Nebenrolle und Hank Azaria als Bösewicht spielen dagegen überzeugend, können dem Streifen seine fehlende Seele allerdings auch nicht geben. Schade.

Hinzu kommt, dass einige Witze und Anspielungen auf ein amerikanisches Publikum zugeschnitten sind. In unseren Breitengraden dürften diese Gags vor allem an den jüngeren Kinobesuchern vollkommen vorbei gehen. Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd, war aber in dieser Weise abzusehen.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Nachts im Museum 2

© 20th Century Fox

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 86 + 13 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Nachts im Museum 2 abspielen

Steckbrief
Regie
Shawn Levy

Darsteller
Amy Adams, Ben Stiller, Bill Hader, Christopher Guest, Dick Van Dyke, Eugene Levy, Hank Azaria, Jonah Hill, Owen Wilson, Robin Williams, Thomas Lennon

Genre
Abenteuer, Fantasy, Komödie

Tags
Nachts Im Museum
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
Night At The Museum: Battle Of The Smithsonian




Benutzername

Passwort

Anzeige