Sicko - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Sicko

Kinostart
11.10.2007



Der Regisseur Michael Moore hat den Dokumentarfilm fürs Kino populär gemacht. Obwohl ihm seine Kritiker Einseitigkeit vorwerfen mögen, mit beeindruckenden Beispielen und einer Prise Humor hat er Millionen von (amerikanischen) Zuschauern in die Kinos gelockt. In "Bowling for Columbine" wetterte er gegen die liberalen Waffengesetze der USA, in "Fahrenheit 9/11" gegen den Präsidentschaftskandidaten George W. Bush und in Moores neustem Streich mit dem Titel "Sicko", nimmt er das amerikanische Gesundheitssystem ins Visir. Und die Pharmaindustrie.

Moore hat eine Kopie des Films in Kanada hinderlegt, aus Sorge vor einer Beschlagnahmung durch die US-Behörden. Der Grund: Teile des Films wurden auf Kuba gedreht, ohne eine amerikanische Genehmigung. Zudem kursiert der Film bereits in den Tauschbörsen. Den Filmemacher scheint es nicht zu stören. In der Vergangenheit betonte er mehrfach, dass es ihm nicht ausmache, wenn sich die Leute seine Filme kopieren, sofern sie daraus keinen Profit schlagen. Moores Produktionspartner dürften da anderer Meinung sein.


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Sicko

© Senator Entertainment AG

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 100 + 22 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Budget
9 Mio. US-Dollar




Benutzername

Passwort

Anzeige