Kleine Verbrechen - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Kleine Verbrechen

Kinostart
11.06.2009



Handlung

Was gibt es schon für einen Polizisten auf einer kleinen griechischen Insel zu tun? Ein paar Nacktbader verwarnen, die klapprigsten Autos aus dem Verkehr ziehen, ansonsten Sonne und Meer. Doch keiner im Dorf nimmt ihn ernst, den Polizeineuling Leonidas (Aris Servetalis). Wer wird sich auch schon von einem Neuling belehren lassen, wo doch alle nur tun, was sie schon immer getan haben? Als eines Tages eine Leiche gefunden wird, ist sich Leonidas sicher, dass sein großer Tag gekommen ist, sein Können unter Beweis zu stellen. Doch die Einzige die sich für diesen Fall interessiert, ist die überraschend wieder aufgetauchte Angeliki (Vicky Papadopoulou), das schönste Mädchen der Insel und inzwischen Fernsehstar in Athen. Die Dorfgemeinschaft will von einem Mord nichts wissen. Bei seinen Befragungen zaubert jeder der Dorfbewohner eine eigene Version des Tathergangs aus dem Hut. Nun ist Leonidas mehr als mißtrauisch.


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Kleine Verbrechen

© Neue Visionen Filmverleih GmbH & mücke müller GbR

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 47 / 3 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Kleine Verbrechen abspielen

Steckbrief
Regie
Christos Georgiou

Darsteller
Antonis Katsaris, Aris Servetalis, Arto Apartian, Eleni Kokkidou, Evangelia Adreadaki, Konstantinos Koronaios, Panayiotis Benekos, Vicky Papadopoulou

Genre
Komödie, Krimi, Romantik

Tags
Insel, Mord, Polizei
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Deutschland, Griechenland, Zypern

Alternativ- bzw. Originaltitel
Mikro eglima




Benutzername

Passwort

Anzeige