I'm Not a F**king Princess - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

I'm Not a F**king Princess

Kinostart
27.10.2011



Handlung

Paris in den 70er Jahren: Die Fotografin Hannah (Isabelle Huppert) führt ein Leben in prekären finanziellen Verhältnissen an der Seite ihres Gönners, eines bekannten Pariser Malers. Sich nach ihrer eigenen Jugend zurücksehnend, beginnt sie, ihre junge Tochter Violetta (Anamaria Vartolomei) als verführerisches Objekt vor der Kamera zu inszenieren und hofft, mit den Aufnahmen zum Star der Pariser Kunstszene zu werden. Die Exzentrikerin setzt alles daran, Violetta in aufwändigen und opulenten Arrangements zu fotografieren – und hat damit Erfolg. Doch aus anfänglichem Spaß für Violetta wird schnell bitterer Ernst – Hannahs Ideen werden immer extremer und die Aufnahmen immer freizügiger: Ihre Sucht nach Ruhm und Anerkennung geht ihr über das Wohl des Kindes. Einzig bei der Ur-Großmutter Mamie findet Violetta ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit. Mehr und mehr isoliert von Gleichaltrigen, lehnt sich Violetta gegen ihre eigene Mutter auf und versucht sich ihrem übermächtigen Einfluss zu entziehen...


Sag es weiter



Bilder / Fotos

I'm Not a F**king Princess

© X Verleih

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 75 / 9 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




Steckbrief
Regie
Eva Ionesco

Darsteller
Anamaria Vartolomei, Denis Lavant, Georgetta Leahu, Isabelle Huppert, Jethro Cave, Louis-Do de Lencquesaing, Pascal Bongard

Genre
Drama
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Frankreich

Alternativ- bzw. Originaltitel
My Little Princess




Benutzername

Passwort

Anzeige