How She Move - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

How She Move| Kritik

Kinostart
11.09.2008



Handlung

Regie bei dem Independent Movie führte der tansanische Regisseur Ian Iqbal Rashid. Die Hauptrolle übernahm Rutina Wesley. Weitere Hauptdarsteller sind Tracey Armstrong, Boyd Banks und Brennan Gademans.
Die Handlung des Films dreht sich um die farbige 17-jährige High School Schülerin Raya, welche ein behütetes Leben an einer teuren Privatschule genießt und damit Aussicht auf eine verheißungsvolle Zukunft hat. Doch ihre Schwester nimmt Drogen und stirbt an einer Überdosis. Nach deren Tod können die Eltern sich die teure Schule nicht mehr leisten und Raya muss fortan wieder zurück auf öffentlichen Schule in einem von Drogen und Gewalt beherrschten Viertel von Toronto, wo sie sich gegen die Mitschüler zu behaupten hat. Dabei entdeckt sie den Stepptanz für sich. Ihr Talent wird bald sichtbar. Ehrgeizig trainiert Raya für einen Wettbewerb und findet dabei ihren Weg fürs Leben.


Filmkritik | How She Move

Vielleicht mögen manche denken, dass “How She Move” nur ein weiterer Tanzfilm ist, von denen in den letzten Jahren mit “Save the Last Dance” usw. einige auf den Markt kamen. Aber in “When She Move” können vor allem die darstellerischen Leistungen durchaus überzeugen. Besonders die junge Hauptdarstellerin gibt ihrer Figur Leben und bringt den Film voran. Rutina Wesley ist eine absolute Newcomerin und meistert ihre erste Hauptrolle mit Bravour. Auch die anderen jungen Darsteller wissen in ihren Rollen zu überzeugen, die meisten sind bisher kaum in großen Filmen in Erscheinung getreten.
Auch bietet “How She Move” einige schöne Stepptanzeinlagen. Die Tanzszenen sind allesamt Highlights des Films. Besonders bei dem großen "Step Monsters Wettkampf" sind begeisternde Momente zu erleben, wie etwa zahllose Sprungeinlagen der Tänzer. Und einen wirklich guten Soundtrack hat “How She Move” auch, unter anderem sind Missy Elliot und Busta Rhymes vertreten.


Zu kritisieren ist die Story, welche allzu bekannt erscheint. Denn wie oft wurde schon der Weg zum Ruhm eines aus armen Verhältnissen stammenden Mädchens von den Slums auf die großen Bühnen der Welt gezeigt. Aber auch wenn klar ist, was als nächstes passieren wir, macht es Spaß den Film anzusehen, da er mit frischen Gesichtern und flottem Handlungsablauf zu überzeugen weiß.


"How She Move" ist definitiv ein Film mit dem man 1 1/2 schöne Stunden verbringen kann.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

How She Move

© Paramount Pictures International Germany

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 55 / 6 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu How She Move abspielen

Steckbrief
Regie
Ian Iqbal Rashid

Darsteller
Boyd Banks, Brennan Gademans, David Carmon, Melanie Nicholls-King, Rutina Wesley, Tracey Armstrong

Genre
Drama
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Kanada




Benutzername

Passwort

Anzeige