Happy Ever Afters - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Happy Ever Afters

Kinostart
16.09.2010



Handlung

Die resolute Maura (Sally Hawkins) und der verunsicherte Freddie (Tom Riley) heiraten – allerdings nicht einander. Während Freddie bereits zum zweiten Mal Ja zur neurotischen Sophie (Jade Yourell) sagt, gibt Maura vor allem Wilsons (Ariyon Bakare) Vermögen das ewige Versprechen: Die Hochzeit der alleinerziehenden Mutter mit dem von Abschiebung bedrohten Immigranten aus Afrika ist ein nüchterner Deal. Als sich die beiden Hochzeitsgesellschaften in der gleichen Party-Location begegnen, liegt Chaos in der Luft. Denn Maura muss nicht nur ihre nichtsahnende Tochter Molly im Zaum halten, der die Motive ihrer Mutter verdächtig erscheinen, über ihr schwebt zusätzlich die Kündigung ihrer Wohnung. Gleichzeitig wird Wilson im Auftrag der Einwanderungsbehörde beschattet. Doch als Maura plötzlich und im wahrsten Sinne des Wortes auf Freddie prallt und damit Sophie eifersüchtig macht, riskiert sie, dass alles auffliegt.


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Happy Ever Afters

© Central Film Verleih GmbH

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 9 * 8 - 16 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




Steckbrief
Regie
Stephen Burke

Darsteller
Ariyon Bakare, Deirdre Molloy, Elaine Murphy, Ger Ryan, Jade Yourell, Jill Murphy, Jonathan White, Lenny Hayden, Linda Gough, Peter Byrne, Sally Hawkins, Simon Delaney, Sinead Maguire, Stanley Townsend, Tina Kellegher, Tom Riley

Genre
Komödie
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Irland




Benutzername

Passwort

Anzeige