G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra| Kritik 3/10

Kinostart
13.08.2009



Handlung

Das Elitekommando mit der Bezeichnung G.I. Joe hat den Auftrag Destro (Christopher Eccleston) zu finden und zu bekämpfen. Destro ist ein Waffenhändler, ausgerüstet mit den gefährlichsten Finessen der Waffentechnik. Seine Organisation "Cobra" breitet sich zusehends im Untergrund aus. G.I. Joe muss um die gesamte Welt reisen um den Feind zu bekämpfen. An der Ausrüstung der Eliteeinheit soll es jedoch nicht scheitern. Sie ist das Beste vom Besten!

Regie führt Stephen Sommers. Ein Action-Spezialist, der bereits für die Abenteuerfilme wie "Die Mumie" und Die Mumie kehrt zurück verantwortlich war.


Filmkritik | G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra

Bereits in den 60er Jahren brachte Hasbro die Spielzeugserie "G.I. Joe" in den USA auf den Markt, die sich zu einem Erfolg entpuppte und zu deren Universum auch mehrere Comics sowie eine Trickserie gehört. Nachdem man mit den "Transformers" nun bereits zweimal Plastikspielzeug in einem Effektfeuerwerk auf die große Kinoleinwand gebracht hat, verfährt Paramount nun mit "G.I. Joe" ähnlich. Ursprünglich sollte "G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra" zwar bereits vor ein paar Jahren verfilmt werden, auf Grund der politischen Lage verschob man das Unterfangen jedoch ein wenig und schob die sich transformierenden Roboter vor. Nun hält man die Zeit für reif, um der Welt die martialischen, heroischen Plastikfiguren aus den USA in ihrer Fleisch gewordenen Form zu präsentieren.

Die Geschichte des Streifens ist dabei so flach gehalten wie es nur geht. Das wäre allerdings noch nicht einmal das große Problem. Auch andere Filme haben in der Vergangenheit bereits unter Beweis gestellt, dass man nicht immer eine tief schürfende Story präsentieren muss, um an der Kinokasse zum Erfolg zu werden. Viel wichtiger ist es, dass das Werk in sich stimmig präsentiert wird. Gerade weil "G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra" im Sommer in die Lichtspielhäuser gebracht wird, hat man auch keine allzu hohen Erwartungen an den Streifen, sondern möchte in erster Linie gut unterhalten werden.

Regisseur Stephen Sommers hat in der Vergangenheit bereits bewiesen, dass er mit großen und teuren Produktion umzugehen weiß. Zwei Teile der "Mumien"-Trilogie sowie "Van Helsing" sind der beste Beweis dafür, dass er großes Actionkino mit tollen Effekten auf die Leinwand zaubern kann. Theoretisch hätte diese Mischung auch bei "G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra" aufgehen können - ja, aufgehen müssen. Bedenkt man, dass man nur in den Nebenrollen bekannten Schauspieler zu bezahlen hatte (Dennis Quaid, Sienna Miller, Ray Park), stand vom Budget von 175 Millionen Dollar eigentlich genug für große Kulissen und tolle Special Effects zur Verfügung. Mit dem Verzicht auf eine tiefe Charakterentwicklung, vorhersehbare Handlungen und die schnurstracks erzählte Geschichte blieb Sommers auch kaum eine andere Wahl als mit Effekten zu protzen.

Mit schnellen Schnitten und viel Action versucht er "G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra" auch in die Richtung zu bugsieren, wie er den Film gerne sehen würde. Das Problem ist nur, dass man nach dem Spektakel "Transformers" die Effekte bestenfalls durchschnittlich und die Kulissen mitunter schrecklich finden wird. Die teils hölzern und statische agierenden Darsteller machen die Sache dabei nicht besser. Das cineastische Debakel ist somit quasi schon vorprogrammiert.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra

© Paramount Pictures International

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 61 / 2 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
G.I. Joe: The Rise of Cobra

Budget
175 Mio. US-Dollar




Benutzername

Passwort

Anzeige