Gesetz der Rache - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Gesetz der Rache| Kritik 7/10

Kinostart
19.11.2009



Handlung

Clyde Shelton (Gerard Butler) ist ein guter Familienmensch, dessen Leben schlagartig aus den Fugen gerät, als seine Frau und seine Tochter bei einem Einbruch brutal ermordet werden und er selbst nur um ein Haar überlebt. Als die Mörder gefasst werden, übernimmt der ehrgeizige Staatsanwalt Nick Rice (Jamie Foxx) aus Philadelphia den Fall. Gegen seine eigene Überzeugung zwingt ihn sein Vorgesetzter dazu, einem der Täter ein mildes Urteil anzubieten, wenn dieser gegen seinen Komplizen aussagt.

Zehn Jahre später wird der Mann, der damals seiner Strafe entkommen ist, tot aufgefunden. Clyde Shelton bekennt sich des Mordes schuldig und beginnt ein erpresserisches Spiel mit Rice: Entweder dieser setzt seine Position für eine Änderung des Rechtssystems ein oder Schlüsselfiguren der damaligen Gerichtsverhandlung werden sterben. Um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen, lässt Shelton von seiner Gefängniszelle aus eine Reihe spektakulärer Hinrichtungen ausführen. Der Einzige, der das Töten stoppen könnte, ist Rice. Als schließlich dessen eigene Familie in Sheltons Fadenkreuz gerät, beginnt für den Staatsanwalt ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit, bei dem sein Gegner immer einen Schritt voraus zu sein scheint.


Filmkritik | Gesetz der Rache

Meldungen über brutale Verbrechen in den Nachrichten lassen uns manchmal darüber nachdenken, wie wir wohl als Beteiligter in so einer Situation reagieren würden. Beim Betrachten von "Das Gesetz der Rache" wird der Zuschauer sich unweigerlich solche Gedanken machen, obwohl das Drehbuch von Kurt Wimmer es fast unmöglich macht, für sich klar definieren zu können, was letztlich richtig und was falsch ist. Sowohl Jamie Foxx als auch Gerard Butler verleihen ihren Charakteren so viel Charisma, dass es schwierig ist, sich als Zuschauer auf eine Seite zu schlagen.

Bei der Handlung handelt es sich im Grunde um ein klassisches Rachedrama: Clyde Shelton (Gerard Butler), ein offenbar hingebungsvoller Ehemann und Vater, muss hilflos mit ansehen, wie seine Familie ermordet wird. Nachdem Staatsanwalt Nick Rice (Jamie Foxx) den Täter mit einer lächerlichen Strafe davon kommen lässt, nimmt Shelton das Gesetz in die eigene Hand. Es entwickelt sich ein Katz und Maus Spiel, das selbst dann noch andauert, nachdem Shelton bereits verhaftet wurde.

Die Handlung kämpft dabei an einigen Stellen mit Ungereimtheiten. Wie kann es z.B. sein, dass Shelton ohne ordentliches Gerichtsverfahren einfach ins Gefängnis gesteckt wird? Wie auch immer, Gefängnisgitter scheinen jedenfalls kein Hindernis für ihn zu sein und so kommt es zu immer mehr Todesfällen unter denjenigen, die mithalfen den Täter auf freien Fuss zu setzen. Hier spielt der Film seine Stärke aus, da nie klar ist, wer als nächstes mit seinem Leben bezahlen muss - und vor allem wie. Während der Kinovorstellung jedenfalls waren häufig Schreckenslaute während der sehr überraschenden Schockszenen zu vernehmen.

Im dritten Akt des Films tritt dann verstärkt die moralische Komponente des Films in den Vordergrund und man muss sich als Zuschauer die Frage stellen: Wer ist hier der wirklich Schuldige? Der Staatsanwalt, der den Gewalttäter hat gehen lassen oder das Opfer, das die Grenzen des rechtlich Zulässigen überschreitet und Selbstjustiz verübt? Butler macht einem diese Entscheidung mit seiner Verkörperung des durchtriebenen Racheengels nicht leicht. Nachdem er sich jetzt in einer ansehnlichen Bandbreite von Filmen bewähren konnte ("300", "Die Insel der Abenteuer", "Beowulf & Grendel", "RockNRolla"), scheint er sich auch als diabolisches Mastermind zu bewähren. Foxx ("Collateral", "Operation: Kingdom", "Jarhead - Willkommen im Dreck") kann in seiner Rolle nicht so viele Glanzpunkte setzen, liefert aber insgesamt eine absolut überzeugende Darstellung des immer um Kontrolle bemühten Staatsanwalts ab.

Obwohl das Ende leider nicht wirklich überzeugen kann, ist "Das Gesetz der Rache" ein sehenswerter Film, der insbesondere durch seine beiden Hauptdarsteller und die vielen überraschenden Momente punktet.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Gesetz der Rache

© Constantin Film Verleih GmbH

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 78 - 91 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Gesetz der Rache abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
Law Abiding Citizen

Budget
50 Mio. US-Dollar




Benutzername

Passwort

Anzeige