First Sunday - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

First Sunday| Kritik

Kinostart
24.04.2008



Handlung

In „First Sunday“ schlagen sich Durell Washington (Ice Cube) und LeeJohn Jackson (Tracy Morgan) mehr schlecht als recht durch das Leben. Immer wieder kommen die beiden Möchtegerngangster mit dem Gesetz in Konflikt. Um seinen Sohn nicht zu verlieren, muss Durell innerhalb einer Woche 17.000 Dollar zahlen. Geld, das er nicht hat. Durch einen Zufall kommen er und sein Kumpan Lee John auf die Idee, in der benachbarten Kirche die Spendengelder zu klauen. Nachts machen sie sich ans Werk und finden ein Gotteshaus vor, das zu ihrer Überraschung nicht leer ist. Mit einer illustren Runde von Gläubigen sitzen sie dort fest und verbringen eine Nerven aufreibende Nacht in der Kirche.


Filmkritik | First Sunday

Mit Filmideen ist es wie mit Pizzas: Durch aufwärmen werden sie nicht besser! Diese Komödie wirkt an vielen Stellen recycelt. Der platte Slapstick und die unintelligenten Dialoge erinnern sehr an die Filme von Eddie Murphy, mit denen er in den 80ern populär wurde. Viel in diesem Film wurde offensichtlich von der Ice Cube Komödie „Sind wir schon da?“ übernommen. Diese lief vor fünf Jahren in den Kinos. Auch in „First Sunday“ spielt er den liebenswerten, chaotischen Verlierertypen. Ebenfalls gleich ist der Kampf eines Vaters um sein Kind in beiden Filmen.

Scheinbar lernte das Gespann Ice Cube und der Regisseur David E. Talbert seitdem wenig dazu. Die Späße sind auf derben Niveau und die Handlung ist arg vorhersehbar. In sehr seltenen Szenen schaffen es die Darsteller zu überzeugen. Katt Williams als schusseliger Ricky, bewegt sich auf der selben Humorebene wie Hansi Kraus in seinem Schülerfilm „Der Lümmel von der ersten Bank“. Hölzern agiert Chi McBride als Pastor Mittchel. Irgendwie kommen die Schauspieler in dieser Komödie nicht recht in Schwung. Die Story ist einfach zu dünn, um mit wirklich origineller Situationskomik zu begeistern. Es mangelt auch an den Charakteren. Diese sind sehr simpel : Ein kleiner Gauner muss doof und ein Tölpel sein. Ein Polizist muss als Gegenspieler ebenfalls einfach strukturiert und leicht auszutricksen.

Auch Komödien sollten einen gewissen Anspruch haben. Das Publikum sollte gut unterhalten sein und die Story zumindest ein wenig raffiniert sein. Bei First Sunday ist die nicht der Fall.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 7 * 6 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu First Sunday abspielen

Steckbrief
Regie
David E. Talbert

Darsteller
Ice Cube, Katt Williams, Keith David, Loretta Devine, Michael Beach, Regina Hall, Tracy Morgan

Genre
Komödie, Krimi
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA




Benutzername

Passwort

Anzeige