Eine Weihnachtsgeschichte - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Eine Weihnachtsgeschichte| Kritik 6/10

Kinostart
05.11.2009



Handlung

Wie jeden Tag zeigt sich Ebenezer Scrooge (Jim Carrey) auch am Heiligen Abend als Geizhals und Misanthrop, ob er nun seinen getreuen Buchhalter (Gary Oldman) anblafft oder seinen gut gelaunten Neffen (Colin Firth). Wenig später begegnet er dem Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Joseph Marley, der im Jenseits den Preis für seine Herzlosigkeit bezahlt. Marley, der Scrooge ein ähnliches Schicksal ersparen möchte, erzählt ihm, dass er von drei Geistern Besuch bekommen wird. Und in der Tat: Die Geister der vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Weihnacht entführen den alten Scrooge auf eine Reise, die ihm letztendlich die Augen öffnet. Dabei wird er mit Wahrheiten konfrontiert, die er am liebsten verleugnen möchte, doch er muss sein Herz öffnen und seinen jahrelangen Groll ablegen, bevor es zu spät ist.


Filmkritik | Eine Weihnachtsgeschichte

Vor 5 Jahren erschuf Regisseur Robert Zemeckis "Der Polar Express", einen der Pionier Filme der IMAX 3D Technik. Während der Film in 2D allenfalls gehobenes Mittelmaß darstellte, war der Zuschauerandrang immer dort sehr groß, wo er in einem IMAX 3D Kino gezeigt wurde.

Zemeckis hat diese Technik jetzt für die Verfilmung einer bekannteren Novelle verwendet: "Eine Weihnachtsgeschichte" ("A Christmas Carol"), Charles Dickens bereits mehrfach verfilmte Erzählung über einen die Weihnachtszeit hassenden Geizkragen, der sich erst nach dem Erlebnis mehrerer übersinnlicher Phänomene zum Guten wandelt. Genau wie bei Zemeckis anderem Weihnachtsfilm läuft auch "Eine Weihnachtsgeschichte" manchmal Gefahr, den Zuschauer mit Special Effects und wilden Kamera-Achterbahnfahrten zu erschlagen. Alles in Allem hält sich die Handlung aber sehr eng an die Buchvorlage und sorgt somit dafür, dass man als Zuschauer bis zum Ende gefesselt ist. Ebenfalls positiv vermerkt werden muss, dass Zemeckis auch die sehr spukigen, unheimlichen Elemente der Vorlage in seiner Umsetzung zur Geltung kommen lässt.

Während bei "Der Polar Express" der Schauspieler Tom Hanks in mehreren animierten Rollen zu sehen war, ist es diesmal Jim Carrey, der mittels Motion-Capture-Technik dem Hauptprotagonisten Ebenezer Scrooge seine Mimik und Stimme verleiht. Darüber hinaus spielt er auch den Geist der vergangenen und den der gegenwärtigen Weihnacht. Das klingt nach ein bisschen viel Jim Carrey für einen Film, insbesondere wenn man kein Fan ist. Durch Carreys einfallsreichen Einsatz verschiedener Dialekte und anderer verbaler Tricks, fällt einem als Zuschauer - zumindest im englischsprachigen Original - sein überdimensionales Mitwirken in diesem Film aber gar nicht wirklich auf.

In anderen Rollen sind außerdem Bob Hoskins, Robin Wright Penn, Gary Oldman und Cary Elwes zu sehen und zu hören. Letzterer ließ verlauten, dass einer seiner Vorfahren, John Megwid Elwes, eine real existierende Inspiration für die Figur des Ebenezer Scrooge war. Insgesamt gelingt Zemeckis Version nicht der gleiche emotionale Impact wie der legendären Verfilmung aus dem Jahr 1951, in der Alastair Sim meisterhaft den geläuterten Scrooge verkörperte. Abgesehen davon aber liefert Zemeckis einen Film ab, der die Vorlage nicht nur respektiert, sondern auch visuell und künstlerisch weiterentwickelt. Insbesondere wenn man ihn in einem IMAX Kino sieht.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Eine Weihnachtsgeschichte

© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 80 + 84 - 19 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Eine Weihnachtsgeschichte abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
A Christmas Carol in Disney Digital 3D




Benutzername

Passwort

Anzeige