Ein Schatz zum Verlieben - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Ein Schatz zum Verlieben| Kritik

Kinostart
24.04.2008



Handlung

Ein ideenreicher junger Mann (Matthew Mcconaughey) und eine verrückte Freundin (Kate Hudson). Gemeinsam sind sie auf der Suche nach einem versunkenen Schatz, der im Jahre 1715 mit der größten Schatzflotte, die je unterwegs war, bei einem Hurrican im karibischen Meer verschwand. 40 Kisten voller Gold warten seit 300 Jahren auf dem Meeresgrund, nur darauf von einem wagemutigen Abenteurer gehoben zu werden. Das Problem des Abenteurers ist jedoch, er hat kein Geld um eine Expedition zu der Fundstelle zu finanzieren. Ein reicher Geldgeber (Donald Sutherland) ermöglicht eine gewagte und gefährliche Schatzsuche. Gefährlich, da auch andere gerne das Gold ihr Eigen nennen würden. Turbulente Szenen, explodierende Schiffe und ein witziges Liebespaar - und natürlich ein "Happy End".


Filmkritik | Ein Schatz zum Verlieben

Der Film "Ein Schatz zum Verlieben" passt sich ganz der Schiene "Such - und Abenteuerfilme" an. Unzählige Kinoproduktionen und Serien behandeln das gleiche oder ähnliche Themen. Ein Hinweis zu einem Schatz taucht auf und ein abenteuerlustiger Kerl macht sich auf, diesen zu bergen. Gleichzeitig versucht ein Gegenspieler das gleiche zu tun. Am Ende siegt dann immer das Gute. Diese Art von Geschichte kommt immer wieder beim Publikum an und lockt viele Zuschauer in die Kinos. Begründet wurde die Gattung mit Werken wie "Quartermain", "Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes" oder den vielen Piratenfilmen vergangener Tage. Der neue Film "Ein Schatz zum Verlieben" legt seine Schwerpunkte jedoch ein klein wenig anders. In seiner Story spielt der Schatz eigentlich eine zweitrangige Rolle. Im Vordergrund steht die Slapstick. "Sie" schlägt ihn im Park mit einem Schläger auf den Kopf. Die beiden starten ein Flugzeug und wissen nicht wie man landet. Eine Yacht überfährt ein explodierendes Boot. So ziehen sich die komischen, manchmal actionreichen Szenen durch den gesamten Film. Wirklich langweilig wird es daher nie.

Der Film ist eine typische Actionkomödie, nicht im negativen Sinne zu sehen. Die schauspielerischen Leistungen sind durchwegs ok. Einige der "tiefgreifenden" Szenen könnten sogar zum Nachdenken anregen. Alles in allem ein gelungener Film, der sicherlich seine Fans finden wird. "Ein Schatz zum Verlieben" sollte man sich in guter Gesellschaft einer großen Portion Popcorn und einem kalten Getränk anschauen. So wird er sicherlich die größte Freude bereiten.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Ein Schatz zum Verlieben

© Warner Bros. Pictures

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 82 + 39 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Ein Schatz zum Verlieben abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
Fool

Budget
70 Mio. US-Dollar




Benutzername

Passwort

Anzeige