Ein riskanter Plan - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Ein riskanter Plan| Kritik 9/10

Kinostart
26.01.2012



Handlung

Nick Cassidy (Sam Worthington) war einst ein erfolgreicher Cop mit einem nahezu perfekten Leben. Doch plötzlich findet er sich im Gefängnis wieder, für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Wie weit kann ein Mann gehen, um seine eigene Unschuld zu beweisen? Völlig verzweifelt nutzt er die erstbeste Gelegenheit zur Flucht und steigt mit einem ausgeklügelten Plan im Kopf auf den Fenstersims eines Hochhauses. Von dort aus verlangt er von der bereits eingetroffenen Polizei ein Gespräch mit der Psychologin Lydia Anderson (Elizabeth Banks). Während unten die Menschenmenge und das Polizeiaufgebot größer werden, dirigiert Nick in schwindelerregender Höhe über ein kleines Head-Set den Raub eines 30 Millionen Dollar schweren Diamanten, jenes Juwels, das er einst gestohlen haben soll. Die Zeit rennt ihm davon, eine Spezialeinheit rückt immer näher und dann gibt es auch noch den Ex-Kollegen, der seinen Kopf will.


Filmkritik | Ein riskanter Plan

"Ein riskanter Plan" zeichnet sich zuvörderst dadurch aus, das er verschiedene Genres miteinander kombiniert und zu einem im Großen und Ganzen weitgehend harmonischen Film verbindet. Geht man zu Beginn des Streifens noch davon aus, dass eher düstere, melancholische und vielleicht sogar depressive Elemente im Vordergrund stehen und das Drama um einen Selbstmord die weitere Zeit im Kinosessel prägen wird, folgt alsbald ein Wechsel in Dramaturgie und Stimmung. Der Blickwinkel schwenkt in Richtung polizeilicher Arbeit und erzählt einen Thriller aus dem Cop-Sektor, um letztlich zu einem Revenge-Movie zu transformieren. Es gelingt dem Regisseur Asger Leth in seinem ersten Spielfilm sehr gut, die Übergänge zwischen den unterschiedlichen Bereichen des Filmes sanft zu zeichnen, so dass niemals das Gefühl entsteht, ruckartig von einer Stimmung in eine gegensätzliche katapultiert zu werden.

Geprägt wird der Film von einem zunächst subtilen und dann Schritt um Schritt immer weiter ansteigenden Spannungsbogen, der eine starke Sogwirkung auf den Zuschauer ausübt. Hierzu trägt die rasante Kameraführung wesentlich bei, die bei spektakulären Verfolgungsjagden und anderen Actionsequenzen äußerst geschickt die entscheidenden Momente aufnimmt.

Dem Film kommt zugute, dass Sam Worthington im realen Leben tatsächlich unter Höhenangst leidet und die auf einem Fenstersims in luftiger Höhe mit ihm gedrehten Szenen daher voll wirklicher Beklemmung und Angst stecken. Selten wurden Gefühle so authentisch herübergebracht wie in diesen Einstellungen, die den Film alleine schon sehenswert machen. Es trifft sich ferner gut, dass Worthington mit seiner Kontrahentin so gut harmoniert, die als traumatisierte, dem Alkohol und Tabletten verfallene Frau einen Antipunkt zum typischen "Hollywood-Helden" darstellt und im Grunde ein gebrochener Mensch ist.

Auch gesellschaftskritische Elemente reichern den Film an. So etwa, wenn sich eine schaulustige Masse unten auf der Straße versammelt und zum Zweck des eigenen Entertainments am liebsten sehen würde, dass der dem Selbstmord zugeneigte Mensch oben auf dem Fenstersims tatsächlich auf dem Beton aufprallt. Die Inszenierung dieser Situation durch Medien, denen Quote und Sensationslust über Alles geht, ist ein weiterer scharfer Seitenblick auf die Verfassung der westlichen Welt. Personifiziert wird die Gier nach Materiellem und der eiskalte Zynismus einer Gesellschaft, in der nichts mehr von wirklichem Wert ist durch Ed Harris, der wahrhafte Antipathien beim Zuschauer weckt und seine Rolle insoweit mehr als solide spielt.

Insgesamt präsentiert sich "Ein riskanter Plan" als temporeicher Actionfilm mit diversen Abstechern in subtilere Gefilde, wobei an der ein oder anderen Stelle auch ein befreiendes Auflachen möglich ist. Aufgrund des guten Plots und der schauspielerischen Leistungen ist der Film fast rundum gelungen.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Ein riskanter Plan

© Concorde Filmverleih GmbH

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 5 * 5 - 18 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Ein riskanter Plan abspielen

Steckbrief
Regie
Asger Leth

Darsteller
Anthony Mackie, Ed Harris, Edward Burns, Genesis Rodriguez, Jamie Bell, Lydia Anderson, Mike Ackerman, Sam Worthington, Suzie Morales, Titus Welliver

Genre
Thriller
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Man on a Ledge

Alternativ- bzw. Originaltitel
Man on a Ledge




Benutzername

Passwort

Anzeige