Die Mumie kehrt zurück - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Die Mumie kehrt zurück| Kritik

Kinostart
2001



Handlung

Wir machen einen Zeitsprung von 10 Jahre, seit der ersten Begegnung mit der Mumie des Imhotep. Rick O'Connell (Brendan Fraser) und Evelyn (Rachel Weisz) sind mittlerweile glücklich verheiratet und stolze Eltern eines achtjährigen Sohnes, Alex (Freddie Boath), der wie seine Eltern fehlerfrei Hieroglyphen entziffern kann und auch bei allen Ausgrabungen seiner Eltern dabei ist. In Ägypten finden sie den Armreif Scorpion Kings (Dwayne Johnson). Andernorts bereitet man sich auf die Befreiung des Imhotep vor, um ihn gegen den Scorpion King kämpfen zu lassen. Der 2. Teil knüpft trotz des Zeitsprunges genau dort an, wo "Die Mumie" geendet hat. Neu ist jedoch, dass der Hintergrund überarbeitet wurde, um die Bedeutung der Figuren zu erweitern.


Filmkritik | Die Mumie kehrt zurück

Fast der ganze Film steht nach dem Motto: Action - kraftvolle Trickszenen, Bösewichte, eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen und noch einige Effektshots mehr, reihen sich aneinander und ergeben eine spannende Kinogeschichte, die mit vielen coolen Sprüchen kommentiert wird. Manchmal hat man den Eindruck es handele sich hier um einen Indiana Jones- oder aber auch einen Jules Vernes-Abenteuer. Etwas enttäuscht könnte der Besucher von den Dialogen sein, da diese zum Großteil in den Kampfszenen etwas untergehen, dafür stimmt allerdings die Chemie unter den Hauptdarstellern wieder einwandfrei, wo jedoch einige Witzige Sprüche durch die Ehe wegfallen.

Wenn bei dem Sohn allerdings befürchtet wird, das er einen Wesley Crusher vorgesetzt bekommt, kann beruhigt aufatmen, Freddie Boath kann hervorragend schauspielern und seine Rolle wurde gut und witzig angelegt. Den Scorpion King bekommen wir allerdings nur in einer kurzen, historische Rückblende zu sehen, dafür allerdings mit vielen sauguten Effektshots und Kampfszenen. Wenn man allerdings bedenkt, dass aktuell schon am Spin-Off "The Scorpion King" gearbeitet wird, dann könnte man beinahe vermuten, dass die ganze Scorpion King-Geschichte theoretisch gesehen nur eine gut gemachte Werbung innerhalb des Films ist. Fazit des Filmes ist daher: "Die Mumie kehrt zurück" ist ein Historien-Action-Film mit viel Humor und einer leicht verdaulichen Spielhandlung. Genau die richtige Mischung für einen Popcornabend - auch für mehrere.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 67 + 56 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
The Mummy Returns

Budget
98 Mio. US-Dollar

Einspielergebnis
433 Mio. US-Dollar (weltweit)

Filmreihe


Benutzername

Passwort

Anzeige