Der gute Hirte - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Der gute Hirte

Kinostart
15.02.2007



Handlung

Es ist das Jahr 1939 und der Beginn des zweiten Weltkrieges. Edward Bell Wilson (Matt Damon) ist blaublütig, ein loyaler Yale-Student und in die mächtige Studentenverbindung "Skull & Bones" aufgenommen. Seine absolute Loyalität ruft den FBI-Agenten Sam Murach (Alec Baldwin) auf den Plan. Nachdem Edward seinen Lehrer Fredericks (Michael Gambon) als Sympathisant des Naziregimes an die örtliche Behörde verrät, wird Edward vom OSS (Office of Strategic Services) rekrutiert. Nach dem zweiten Weltkrieg geht die OSS in die CIA (Central Intelligence Agency) über, in der Edward zu den Gründervätern zählt. Er heiratet die Senatorentochter Clover Ann Russell (Angelina Jolie) und bekommt danach wichtige Auslandseinsätze in Europa. Doch der Kalte-Krieg und die Verschwörungsparanoia machen Edward zu einem misstrauischen Menschen, der sogar seine Familie misstraut. Trotz aller Bedenken, der Job muss gemacht werden.

Schauspieler und Regisseur Robert De Niro hält zum zweiten Mal die Fäden hinter der Kamera fest in den Händen. Er gibt uns einen kleinen Einblick über die Geschichte der Gründerjahre der CIA.


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Der gute Hirte

© United International Pictures

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 91 - 96 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
The Good Shepherd

Einspielergebnis
92 Mio. US-Dollar (weltweit)



Benutzername

Passwort

Anzeige