Der gestiefelte Kater - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Der gestiefelte Kater| Kritik 7/10

Kinostart
08.12.2011



Handlung

Der Gestiefelte Kater war nicht immer nur der getreue Wegbegleiter des tollkühnen Ogers Shrek. Schon vor ihrem denkwürdigen und folgenreichen Zusammentreffen im Wald von „Weit Weit Weg“ hat der selbstbewusste Kater aufregende Abenteuer erlebt. Damals war der Gestiefelte Kater noch mit seinem Kumpel Humpty Dumpty unterwegs - bis dieser den stolzen Kater skrupellos verriet. Jahre später triff der Kater wieder auf seinen ehemaligen besten Freund, der gerade dabei ist, mit der rassigen Kitty Softpaws einen waghalsigen Plan auszuhecken: Sie wollen die Gans stehlen, die goldene Eier legt. Das ist allerdings leichter gesagt als getan, wie das widerwillig vereinte „Trio Infernale“ nur allzu schnell feststellen muss...


Filmkritik | Der gestiefelte Kater

In den Shrek-Filmen hatte er stets nur eine Nebenrolle, konnte dafür aber in jeder seiner Szenen überzeugen und stahl den eigentlichen Protagonisten stets die Show: Die Rede ist vom gestiefelten Kater, der nun seinen eigenen Animationsfilm bekommt. Regie führte dabei Chris Miller, der bereits in den ersten drei Abenteuern des grünen Ogers und dem zweiten Ausflug nach Madagascar für die Zootiere Alex, Melman & Co sein Gespür für spritzig-witzig animierte Komödien unter Beweis stellte. Somit ist die Ausgangssituation eigentlich perfekt, um auch "Der gestiefelte Kater" zu einem herausragenden Animationsfilm werden zu lassen.

Leider ist dieses Unterfangen allerdings nicht komplett geglückt. Dies liegt diesmal in erster Linie im etwas schwachen Drehbuch von Autor Tom Wheeler begründet. Natürlich werden auch hier wieder ein paar Märchen durcheinander gewürfelt, was sich in der Geschichte rund um die verzauberte Bohnenranke, das Schloss in den Wolken und die goldenen Eier zeigt. Doch scheint es diesmal eher so, dass die Handlung eher eine Art Übergangslösung für die vielen Actionszenen geworden ist. Diese sind stets ein klares Highlight des Streifens und können den Zuschauer auch absolut begeistern. Doch abseits davon merkt man, dass die Handlung teils sehr flach gehalten wurde. Eine Charakterentwicklung findet kaum statt und wenn, dann ist sie sehr vorhersehbar. Das ist vor allen Dingen deswegen schade, da der Kater selbst ein absolut sympathischer Held mit viel Potenzial ist. Das lässt man ihn auch zum Glück meist ausspielen. In erster Linie äußert sich das durch kurze Oneliner, die vom Humor her staubtrocken sind und gerade deswegen auch beim älteren Publikum zünden. Kitty Softpaws an seiner Seite wirkt dabei ebenso sympathisch und stiehlt dem Kater selbst sogar teils die Show.

Wer die Möglichkeit hat, sollte sich dabei den Film am besten im englischen Original anschauen. Zwar machen auch die deutschen Synchronsprecher wie Benno Fürmann als Kater ihre Sache gut. Nichts geht allerdings über den sympathischen Macho Antonio Banderas, der den Kater im Original spricht. Technisch ist "Der gestiefelte Kater" ein absolutes Highlight geworden. Hier macht sich die langjährige Erfahrung der Dreamworks Studios im Bereich der Animationsfilme deutlich bemerkbar. Die Animationen der Charaktere sind hervorragend gelungen und lassen immer wieder Raum für Slapstick und Humor. Toll ist auch, wie die Eigenheiten der Katzen selbst integriert wurden. Wenn der Kater in der Kneipe grimmig schaut, nur um wenige Sekunden später wie ein Kätzchen seine Milch zu lecken, lacht der gesamte Kinosaal. Die 3D-Effekte wurden toll integriert und in wilden Kamerafahrten und Verfolgungsjagden in Szene gesetzt. Schade ist nur wie gesagt, dass die Story etwas dünn ist. Da wäre sicherlich noch mehr drin gewesen.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Der Gestiefelte Kater

© Universal Pictures International

Charaktermotive zu Der gestiefelte Kater

© Universal Pictures International

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 32 / 8 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Der gestiefelte Kater abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
Puss in Boots


Filmreihe


Benutzername

Passwort

Anzeige