Der Baader Meinhof Komplex - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Der Baader Meinhof Komplex| Kritik 8/10

Kinostart
25.09.2008



Handlung

Der Baader Meinhof Komplex, ein Kapitel deutscher Vergangenheit, wird in diesem Film auf die Leinwand gebracht. Sie wollen die Welt verändern und besser machen. Andreas Baader (Moritz Bleibtreu), Journalistin Ulrike Meinhof (Martina Gedeck) und Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek) sind gegen die Politik im Nahen Osten, im Vietnam sowie in der Dritten Welt. Sie erklären der Gesellschaft, den führenden Personen der Politik und Justiz den Krieg, und gründen die RAF (Rote Armee Fraktion). Sie knacken Autos, überfallen Banken, stecken ein Kaufhaus in Brand entführen und ermorden Menschen, die im Mittelpunkt der Gesellschaft stehen. Doch das Ganze läuft aus dem Ruder und endet im blutigen Terror, mit Folgen, die niemand voraussehen konnte.


Filmkritik | Der Baader Meinhof Komplex

Niemand anderes ausser Bernd Eichinger ist in der Lage, ein solches Kapitel deutscher Geschichte so gekonnt und realistisch in Szene zu setzen. Nach dem Bestseller von Stefan Aust wird hier die Geschichte und die Entstehung der Baader Meinhof Gruppe erzählt und dokumentiert. Dieser Film gibt Einblick in die Gefühlswelt der Aktivisten, welche Gründe die Auslöser für deren Handeln waren - aber ihre Handlungen natürlich nicht rechtfertigen. Trotz aller negativer Kritik zu diesem Film, ist es wichtig, dass wir uns auch mit diesem Kapitel der Geschichte auseinandersetzen und aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. Daher ist es sehr gut, dass Bernd Eichinger nach Filmen wie "Der Untergang" auch hier wieder ein sogenanntes heisses Eisen deutscher Vergangenheit angepackt hat. Denn nur dadurch können wir unseren Kindern und Jugendlichen anschaulich darstellen, was gewesen ist und wie es nie wieder sein sollte.

Man darf den Produzenten dieses Films wirklich ein großes Kompliment aussprechen, denn von der ersten Minute an, ist es spannend und aufregend. Der Film packt einen, reisst einen mit, gerade weil dort die Realität gezeigt wird, die zwar für uns momentan Vergangenheit ist, aber in vielen anderen Ländern der Welt auf der Tagesordnung steht. Terror ist kein Thema der Vergangenheit, sondern ein Thema der Zukunft, denn der Terror wird auch in Zukunft noch mehr Einzug nehmen. Es ist mit dem Film "Der Baader Meinhof Komplex" sehr gut gelungen, den Zuschauer für dieses Thema zu sensibilisieren. Man kann die Augen nicht davor verschließen, man kann nur versuchen es besser zu machen.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Der Baader Meinhof Komplex

© Constantin Film Verleih GmbH

Kommentare


m€tro-chic$
12.03.2011, 15:33:56
Hallo.
Der Film ist gut. Interessant. Anschaulich. Grausig. Spannend. Lustig. Abenteuerlich. Dokumentarisch.
Baba.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 35 / 4 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




News

22.01.2009
"Der Baader Meinhof Komplef" wurde in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film" für einen Oscar nominiert.
Trailer abspielen
Trailer zu Der Baader Meinhof Komplex abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Deutschland




Benutzername

Passwort

Anzeige