Das letzte Schweigen - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Das letzte Schweigen| Kritik 7/10

Kinostart
19.08.2010



Handlung

Als auf den Tag genau 23 Jahre nach dem Mord an der kleinen Pia ein weiteres Mädchen am selben Tatort erschlagen wird, lähmt Entsetzen die sommerlich heiße Kleinstadtidylle. Pias trauernde Mutter Elena Lange (Katrin Sass) erinnert sich an die damalige grausige Tat ebenso wie Ex-Kommissar Krischan Mittich (Burghart Klaußner), der die Ermittlungen leitete und den Fall nie aufklären konnte. Er bittet seinen jungen Kollegen David Jahn (Sebastian Blomberg) um Hilfe, weil der offiziell zuständige Ermittler Matthias Grimmer (Oliver Stokowski) sich weigert, die Parallelen der Fälle zur Kenntnis zu nehmen. Am heftigsten erschüttert ist jedoch Timo Friedrich (Wotan Wilke Möhring), der den Mord zusammen mit Peer Sommer (Ulrich Thomsen) an Pia begangen und dann erfolgreich verdrängt hat. Bis heute.


Filmkritik | Das letzte Schweigen

Beklemmung. Das ist das Gefühl, was sich während der ganzen Zeit, in der man "Das letzte Schweigen" sieht, breit macht. Keine Frage, der Film, der auf dem Roman 'Das Schweigen' von Jan Costin Wagner basiert, zählt zu einem der besten deutschen Werken in den letzten Jahren und ist ein mehr als gelungenes Debüt für Regisseur Baran bo Odar. 120 Minuten voll Spannung, Verzweiflung und menschlicher Besessenheit, die von einem grandiosen Plot umgesetzt und durch das langsame und bedachte Erzähltempo verstärkt werden.

Zu einem der interessantesten Charaktere in "Das letzte Schweigen" gehört der Familienvater Timo Friedrich (wie immer grandios: Wotan Wilke Moehring, bekannt aus "Männerherzen"), der beim ersten Mord vor 23 Jahren passiver Mittäter war und sich damals mit seinem Kumpanen (Ulrich Thomsen) noch an Kinderpornografie und Gewalt ergötzt hat. Von Schuldgefühlen heimgesucht, führt er einen inneren Kampf mit seinem Gewissen, gibt nach außen aber den liebenden Ehemann. Ebenso faszinierend: Der ermittelnde Polizist David Jahn, gespielt von Sebastian Blomberg, der selbst noch mit dem Krebs-Tod seiner Frau zu kämpfen hat und durch den Fall immer wieder an seine eigenen Grenzen gebracht wird. Katrin Sass, welche als Elena Lange und Mutter der ermordeten Pia auftritt, findet in Blomberg einen würdigen "Mit- und Gegenspieler" und wird gezwungen, sich mit ihrer verdrängten und schmerzhaften Vergangenheit erneut auseinander zu setzen.

Der Film lebt aber nicht nur durch den starken Cast, sondern auch die kontrastreichen Landschaftsbilder. Den Wechsel zwischen erdrückender Dunkelheit in den betroffenen Häusern und Familien und der Leichtigkeit eines Kornfeldes, das zugleich Schauplatz der Vergewaltigungen ist, leiten ausufernde Kamerafahrten ein. Untermalt von einem teils fast schon zu dramatischen Soundtrack wiegt jede Szene doppelt schwer und vieles bleibt unausgesprochen. Eigentlich untypisch für einen Krimi, aber Baran bo Odar setzt auf die Mimik seiner Darsteller und wird für diesen Mut belohnt. Auch, wenn sich hinter den Gesichtern der einzelnen Figuren menschliche Abgründe und tiefe Traumata auftun. Ein paar Gefühlsausbrüche weniger hätten der Story keinen Abbruch getan, denn schon die Roman-Vorlage übt in diesem Punkt Zurückhaltung. Diskutabel ist auch das Finale von "Das letzte Schweigen". Hier hätte man sicher anderes erwartet, wird aber mit einem vollkommen offenen Ende zurückgelassen.

"Das letzte Schweigen" ist kein Film, den man sich mal eben nebenbei ansieht. Er ist schwere Kost, was nicht nur an den teils über-engagierten Darstellungen und der Musik liegt, sondern auch an der Thematik an sich. Baran bo Odar belebt das Genre mit seinem Debüt, indem er sich mehr für Täter und Opfer als die Ermittler interessiert, die in einem Krimi/Thriller eigentlich für Klarheit sorgen. Mutig und gelungen.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Das letzte Schweigen

© NFP marketing & distribution

Kommentare


affe
16.07.2012, 09:58:32
Holla !

Da hat wohl jemand den Film nicht verstanden. Das Ende ist nicht offen, es ist in der Schlußszene zu 100% klar wer ES war ..... bitte nochmal schauen...

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 6 * 6 - 2 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Das letzte Schweigen abspielen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Deutschland




Benutzername

Passwort

Anzeige