Chronicle - Wozu bist du fähig? - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Chronicle - Wozu bist du fähig?| Kritik 8/10

Kinostart
19.04.2012



Handlung

Drei Highschool-Jungen machen nachts auf einem Feld eine mysteriöse Entdeckung. Ein seltsames Objekt befindet sich unter der Erde und scheint einen speziellen Effekt auf Menschen zu haben, denn seit diesem Abend haben Andrew (Dane deHaan), Steve (Michael B. Jordan) und Matt (Alex Russell) besondere Kräfte.  Anfangs probieren die Drei ihre neuen Fähigkeiten nur harmlos aus. Aber bald wird aus dem Spaß bitterer Ernst und ein Machtkampf zwischen den Jungen entsteht, der immer gefährlicher wird...


Filmkritik | Chronicle - Wozu bist du fähig?

Einst waren sie groß, stattlich, muskulös, voller Ideale und fernab jeglicher Realität. Helden, geschaffen für eine Nachkriegszeit, vor der die Menschen in ihren Träumen zu entfliehen versuchten. Die Zeiten veränderten sich und spätestens in den 90er-Jahren wurde es zusehends düsterer, realer, greifbarer. Die Fähigkeiten wurden bodenständiger, die Charaktere glaubwürdiger. Nach der Jahrtausendwende, mit dem Siegeszug des viralen Internets, kamen die Anti-Superhelden 2.0. Einige mit, andere ohne „Superkräfte“ ausgestattet, ging es bei diesen um die Findung der Identität und nicht mehr um Eskapismus. Zu einer Zeit als Avatare und Scheinidentitäten bereits zum Alltag gehörten. „Chronicle“ ist der vorläufige Höhepunkt dieser Entwicklung und verbindet moderne Denkweisen mit der seit einigen Jahren in Hollywood sehr beliebten Mockumentary-Ästhetik und stellt eine der realistischsten Umsetzungen uralter Sehnsüchte dar: Dem Traum vom Fliegen, vom Über-sich-hinauswachsen, vom Jemand-besonderes-sein – scheinbar.

Chronicle“ besitzt keine eigentliche Handlung, sondern behandelt die Träume, Ängste und Verluste seiner Charaktere. Ansätze ethischer Grundsatzfragen wechseln sich mit zahlreichen, einfallsreichen und auch gekonnt inszenierten Superkraftszenen ab. Wie wäre es unverwundbar zu sein? Wie wäre es Fliegen zu können? Wie wäre es allmächtig zu sein? Was als Wirklichkeit gewordener Bubentraum beginnt, entwickelt alsbald zerstörerische Seiten. Nicht selten erinnert „Chronicle“ aufgrund seiner Darstellung menschlicher Schwächen und Korruption an „Star Wars“ und seiner Philosophie der dunklen, alles verzehrenden Macht. Die philosophische Gedanke ist so alt wie die Menschheitsgeschichte selbst: Wie viel Macht erträgt ein Einzelner? Wann wird aus einem Menschen ein Monster? Gleichzeitig und fast unausweichlich für diese Art von Film kommen auch Coming-of-Age-Aspekte zum Zug. Das Erwachsenwerden in einer abstrakten, grotesken Form, die nicht zufällig an Stephen Kings „Carrie“ erinnert.

Die Kameraführung des Films, erst konstruierte Mockumentary, die inhaltlich nur wenig Sinn ergibt, entwickelt sich allmählich zu einem einfallsreichen Mix aus voyeuristischer Third-Person-Erfahrung, zweckentfremdeten, kameratechnischen Hollywoodklischees bis sich das Ganze schließlich als eine Satire auf den nicht enden wollenden Medien-Realitywahnsinn entpuppt.

Doch der angepriesene Anti-Hollywood-Coup blieb aus. Produzent Adam Schroeder versprach neues, revolutionäres Hollywood-Kino. Dieses Versprechen löst der Film nicht ein. Kein Element von „Chronicle“ ist neu. Marvel, DC, „Cloverfield“, „Monsters“, „Kick-Ass“, „Star Wars“. Die Mischung stimmt, aber man sollte aus dem Film nicht mehr machen wollen als er ist. Der Film adaptiert einen uralten Archetypus für den aktuellen Zeitgeist. Aufbereitet für eine Generation, die mit neuen Medien aber den selben alten Träumen aufgewachsen ist. Er lässt wieder die eigenen Bubenträume auferstehen. Auf eine neue Weise, für eine neue Generation, ähnlich fantastisch wie Superman und Co. zuvor.


Filmkritik von Orlindo Frick

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Chronicle - Wozu bist du fähig?

© 20th Century Fox

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 61 + 40 - 41 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Chronicle - Wozu bist du fähig? abspielen

Steckbrief
Regie
Josh Trank

Darsteller
Adrian Collins, Alex Russell, Anna Wood, Ashley Hinshaw, Bo Petersen, Dane DeHaan, Michael B. Jordan

Genre
Drama, Sci-Fi, Thriller
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA, Großbritannien

Alternativ- bzw. Originaltitel
Chronicle




Benutzername

Passwort

Anzeige