Borat - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Borat

Kinostart
02.11.2006



Ein besseren Namen hätte diese Doku nicht haben können: "Borat - Kulturelle Lernung von Amerika um Benefiz für glorreiche Nation von Kasachstan zu machen".

Borat (Sacha Baron Cohen) ist ein kasachstanischer TV-Journalist und soll für Volk und Vaterland Erkenntnisse aus der westlichen Welt "Amerika" nach hause bringen. Sein Produzent Azamat Bagatov (Ken Davitian) folgt ihm von New York aus quer durch die USA und treffen dabei auf abgefahrene Menschen. Erst machen sie die Bekanntschaft von rechten Republikanern und dann versucht Borat einigen Feministinnen kasachstanische Sitten und Bräuche näher zu bringen. So entlocken die beiden langsam aber sicher die Geheimnisse von Amerika, und natürlich auch die Traumfrau eines jeden Mannes, J.C. (Pamela Anderson) aus "Baywatsch".

Besser bekannt als Ali G. lässt nun der britische "Komiker" seinen beliebten Auslandsreporter "Borat" auf die Kinoleinwand klettern und ist sich dabei für keinen Scherz zu schade. Vor allem auf Kosten von anderen. Der kasachische Botschafter in Großbritannien bezeichnete den Cohen in einem Artikel von "The Guardian" als "ein Schwein von einem Mann".


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Borat

© 20th Century Fox

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 10 * 4 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




News

16.01.2007
Der Brite "Sacha Baron Cohen" hat für seine Hauptrolle im Kinofilm Borat den "Golden Globe" als "Bester Darsteller" in Musical oder Komödie erhalten.

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Budget
18 Mio. US-Dollar

Einspielergebnis
261 Mio. US-Dollar (weltweit)

Filmreihe


Benutzername

Passwort

Anzeige