Berlin Calling - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Filmkritik

Berlin Calling| Kritik

Kinostart
02.10.2008



Handlung

Berlin is Calling. Viele zieht es in die Nächte der Stadt, die zu Tagen werden. Nach der Loveparade ist vor der Loveparade. Die Clubs in Berlin sind neu und voll wie nie zuvor. Die Welt kommt zum tanzen nach Berlin, mittendrin DJ Ickarus alias Martin (Paul Kalkbrenner). Er steht kurz vor seinem internationalen Durchbruch und die Plattenindustrie klopft an. Gemeinsam mit seiner Freundin und Managerin Mathilde (Rita Lengyel) beschallt er bereits die Clubs der Welt mit dem angesagten Berlinsound. Ein Leben auf der Überholspur, Drogen als Flugbegleiter. Ickarus Leben kommt ins Schlingern. Seine Beziehung wackelt, die Drogen nehmen überhand. Den entscheidenden Auftritt vergeigt Martin im Drogenrausch und landet in der Klapse. Seine Psychiaterin Prof. Dr. Petra Paul (Corinna Harfouch) stellt die Weichen für DJ Ickarus neu. Er muss sich entscheiden, ob er alles verlieren oder ganz neu beginnen will.


Filmkritik | Berlin Calling

Hannes Stöhr gelingt nach “One Day in Europe” (2005) und “Berlin is in Germany “ (2001) mit seinem neuen Film "Berlin Calling" einen eindrucksvollen Blick in die Berliner Clubszene des neuen Jahrtausends. Der Film ist ein Portrait über einen Musiker der Generation 2.0.

Mit Paul Kalkbrenner konnte ein höchst authentisches Schauspieltalent gewonnen werden, der in diesem Film sein Debüt feiert. Kalkbrenner ist selbst DJ und stammt aus dem Umfeld von den House und Technokünstlern wie Sascha Funke, Lexy und KPaul, M.A.N.D.Y. und BookaShade, die die neue Tanzkultur Berlins verkörpern. Man nimmt im Kinosessel platz und findet sich mitten in der Feiermeute von Berlin Friedrichshain wieder, die ihre Wochenenden im Berghain oder Watergate verbringen. So ansteckend, dass nach der Premiere in Locarno die Zuschauer spontan zum anschließenden DJ Set von Kalkbrenner blieben und auf der Piazza tanzten.
"Berlin Calling" lässt uns aber auch hinter die Kulissen dieser hedonistischen Welt blicken und mit dem Helden leiden, der der Sonne zu nah zu kommen scheint. Eine moderne Interpretation des Ikarusmythos, mit Höhenflügen und Abstürzen. Ein Blick in die dunkle Seite der Musikindustrie und das Überleben darin. "Berlin Calling" ist auch ein zutiefst moralischer Film, vielleicht bezeichnend für unsere Zeit. Aber nach der Party, ist vor der Party. "Berlin Calling" schenkt uns packende Bilder und einen mitreißenden Soundtrack, der natürlich pünktlich zum Filmstart erscheint.


Filmkritik von Gastautor

Sag es weiter



Bilder / Fotos

Berlin Calling

© Movienet Film GmbH

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 5 * 10 - 9 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.



Trailer abspielen
Trailer zu Berlin Calling abspielen

Steckbrief
Regie
Hannes Stöhr

Darsteller
Araba Walton, Corinna Harfouch, Henriette Müller, Mehdi Nebbou, Paul Kalkbrenner, Peter Schneider, Rita Lengyel, Rolf Peter Kahl, Udo Kroschwald

Genre
Deutscher Film, Drama, Komödie

Tags
Berlin, Loveparade, Musik, Techno
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Deutschland




Benutzername

Passwort

Anzeige