Die Legende von Beowulf - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Die Legende von Beowulf

Kinostart
15.11.2007



Das längste erhaltene Schriftstück in angelsächsischer Sprache (Alt-Englisch) ist die epische Heldensaga Beowulf. Das Gedicht besteht aus 3182 Versen und wurde ca. 1000 nach Christus verfasst. Das Schriftstück hatte großen Einfluss auf die Fantasy-Literatur. Unter anderem auch für Tolkins Romane.

2007 ist unter der Regie von Robert Zemeckis ("Zurück in die Zukunft") eine Verfilmung der Saga entstanden. Das Spektakel hat 150 Millionen Dollar in der Produktion gekostet und ist ein Computeranimierter Film, für den bekannte Schauspieler digitalisiert wurden.

Zum Handlung: Der Held Beowulf (Ray Winstone) fährt mit dem Schiff von Schweden nach Dänemark um den König Hrothgar (Anthony Hopkins) beim Kampf mit dem Ungeheuer Grendel (Crispin Glover) beizustehen. Er besiegt das Monster und geht einen Pakt mir der der Mutter von Grendel ein (Angelina Jolie). Dies macht Beowulf selbst zum König. Aber der Preis ist hoch, er verkauft einen Teil seiner selbst. Viele Jahre später zeigt sich eine weitere Folge seiner verhängnisvollen Entscheidung: Ein Drache bedroht das Königreich...


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Die Legende von Beowulf

© Warner Bros. Pictures

Kommentare


Guter Film
29.09.2010, 20:32:17
Ich fand den Film gut! Die Szenen sind brutal, die Moral teilweise im Keller, Jugendlichen unter 16 würde ich ihn nicht freigeben! Auch die Animation ist - aus bald-2011-Sicht sowieso - teilweise ruppelig (Avatar lässt grüssen). Aber mir gefällt einerseits die Menschlichkeit und Nicht-Vollkommenheit des Helden sowie die total übertriebene Darstellung einer heute in unserer Gesellschaft teilweise völlig verlorengegangenen oder aber entarteten männlichen Abenteuerlust. Welcher richtige Mann (seid mal ehrlich) würde nicht gerne als in evolutionärer Hinsicht überbevorteilter Supertypen durch die Welten ziehen, Monster killen, Menschen retten, seinen Ruhm feiern... Ich wäre gerne Beowulf gewesen, bis zum Punkt, als er Jolie küsste... Ich finde den Film toll, ist aber nur etwas für Männer.
zak
20.03.2008, 15:53:17
Vielleicht war aus der alten Sage einfach net mehr herauszuholen ;))
pacman
26.11.2007, 22:56:27
Naja, wie bei so vielen Hollywood-Filmen.
fritz
25.11.2007, 22:47:49
Keine Story vorhanden sehr flacher Film! Das Geld für die Eintrittskarte lässt sich besser investieren! Nicht zu empfehlen, da man sehr frustiert aus dem Film heraus kommt!!!!!!!!!!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 74 - 70 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




News

17.10.2007
In der Gallerie gibt es weitere Bilder zum Kinofilm "Die Legende von Beowulf" zu bestaunen.

ältere News anzeigen

Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Alternativ- bzw. Originaltitel
Beowulf

Budget
150 Mio. US-Dollar

Einspielergebnis
196 Mio. US-Dollar (weltweit)



Benutzername

Passwort

Anzeige