American Beauty - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

American Beauty

Kinostart
20.01.2000



Handlung

Der Normalbürger Lester Burnham (Kevin Spacey) wohnt mit seiner Frau Carolyn (Annette Bening) und deren gemeinsamen Tochter Jane (Thora Birch) in einer kleinen amerikanischen Vorstadt, in einem idyllischen Haus. Doch der Schein trügt, denn ein gemeinsames Familienglück existiert schon lange nicht mehr im Hause der Burnhams. Lester ist in den Augen seiner Familie und Mitarbeiter ein Versager. Von seiner Arbeit gelangweilt, sexuell frustriert und von seiner Tochter missachtet, lebt Lester nur noch in den Tag hinein, ohne Hoffnung auf einen Ausweg. Doch eines Tages lernt er Janes Mitschülerin Angela (Mena Suvari) kennen und spürt wieder, was es heißt zu leben.

Lester klinkt sich aus seinem bisherigen "normalen" Leben aus und will wieder ein glücklicher und freier Mann sein. Von seinem Chef erpresst Lester eine dicke Abfindung und kündigt seinen Job. Er lehnt sich gegen seine Frau auf, zieht in die hauseigene Garage um, stemmt täglich Hanteln, beschafft sich von dem neuen Nachbarsjungen Ricky Fitts (Wes Bentley) Gras und träumt von der wunderschönen Angela. Gleichzeitig kämpft Lesters Frau Carolyn mit sich selbst, ihrem Job als Maklerin und ihrer Affäre mit dem Konkurrenten, dem erfolgreichen Immobilienmakler Buddy Kane (Peter Gallagher). Beide Elternteile sind so mit sich selbst beschäftigt, dass sie nicht mitbekommen wie ihre Tochter Jane mit dem Nachbarsjungen Ricky durchbrennen will. Es ist nichts mehr so, wie es einmal war und in einer regnerischen Nacht kommt es zu der verhängnisvollen Tragödie, wie sie schon am Anfang der Geschichte erwähnt wird.

Das beeindruckende Drama gut situierter amerikanischer Vorstadtfamilien wurde im Jahr 2000 mit 5 Oscars ausgezeichnet. Als "Bester Film" mit dem "Besten Original-Drehbuch" und der "Besten Kamera". Zudem hat Kevin Spacey die Auszeichnung als "Bester Hauptdarsteller" erhalten und der Regisseur Sam Mendes wurde für die "Beste Regie" geehrt.


Sag es weiter



Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 64 + 75 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




Steckbrief
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
USA

Budget
15 Mio. US-Dollar

Einspielergebnis
356 Mio. US-Dollar (weltweit)



Benutzername

Passwort

Anzeige