Abgebrannt - Filmkritik | kulthit.de 
Die Filmkritik Community!

Suche
Start » Filmarchiv » Film

Abgebrannt

Kinostart
22.09.2011



Handlung

Die liebevoll allein erziehende Tätowiererin Pelin Yolcu (Maryam Zaree) lebt mit ihren drei Kindern in Berlin-Wedding. Sie liebt ihren Beruf, ihre Kinder und ihren Freund Edin (Lukas Steltner), der sie nur nachts besuchen will. Trotz Schulden und ständiger Übermüdung, kämpft Pelin für die Unabhängigkeit ihrer Familie. Als der kleine Elvis bunte Pillen in Edins Jackentasche findet, kommt es zu einem folgenschweren Unfall. Das Jugendamt schaltet sich ein und Pelin droht alles zu verlieren, was sie hat: ihre Familie. Vor Gericht überzeugt sie jedoch die zuständige Richterin, ihr und ihren drei Kindern noch eine Chance zu geben und fährt daraufhin zu einer Mutter-Kind-Kur an die See. Frische Luft, Erholung und Zeit zum Nachdenken stehen auf dem Programm. Eine neue Perspektive muss her. Doch Pelin will ihre Freiheit nicht aufgeben.


Sag es weiter



Bilder / Fotos

Abgebrannt

© missingFILMs

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden!

Einen Kommentar schreiben

Bitte beim Kommentieren auf Rechtschreibung und Grammatik achten!

Name
eMail (wird nicht veröffentlicht)
What is 138 - 22 =  
Bitte Sicherheitscode in das rechte Feld eintippen.




Steckbrief
Regie
Verena S. Freytag

Darsteller
Alina Woblewski, Keywan Fischer, Leon Samuel Kilian, Lukas Steltner, Marie Louise Heinzel, Maryam Zaree, Tilla Kratochwil

Genre
Deutscher Film, Drama
Gastkritiken
Anzeige

Filmfacts
Herstellungsland
Deutschland




Benutzername

Passwort

Anzeige